Premium-Partner des TSV

Sportkolumne „Ganz nah dran“

Die SpVgg Unterhaching spielte von 1999 bis 2001 in der Fußball-Bundesliga. Ich war zu dieser Zeit Haching-Reporter und saß bei allen 68 Spielen auf der Pressetribüne. Beim legendären „Meistermacher-Spiel“, dem 2:0 gegen Leverkusen am letzten Spieltag der Saison 1999/2000, genauso wie beim 1:0 gegen die Bayern im Februar 2001 oder beim Abschied aus dem Oberhaus, beim 3:5 im Mai 2001 gegen Schalke 04 im alten Gelsenkirchener Parkstadion. Als sich Schalke für ein paar Minuten als Meister fühlen durfte.

Den Beitrag finden Sie online im Kreisboten - HIER

Fußball-Bayernligist TSV Landsberg plant für die neue Saison mit einem Trainerteam. An der Spitze stehen der frühere Sportliche Leiter Muriz Salemovic und ein Neuzugang aus Pullach.

Beim TSV Landsberg geht es nun Schlag auf Schlag. Nach der Neuverpflichtung von Steffen Krautschneider (LT berichtete) kann der Vorstand nun auch das neu gebildete Trainerteam für die Saison 2021/2022 präsentieren: Mit Muriz Salemovic und Mike Hutterer als spielendes Trainergespann „kann der Verein seine absoluten Wunschkandidaten für diese Position präsentieren“, erklärt der TSV Landsberg in einer Pressemitteilung.

Muriz Salemovic ist wieder Spielertrainer beim TSV Landsberg. Für die neue Saison plant der Bayernligist mit einem ganzen Trainerteam.
Foto: Julian Leitenstorfer AArchiv)

Der Fußball-Bayernligist TSV Landsberg bastelt schon fleißig am Kader für die neue Saison. Aus Pipinsried kommt ein Spieler, der in der laufenden Saison für Furore sorgt.

Auch wenn sich auf dem Platz wegen der Corona-Krise aktuell nichts tut: Hinter den Kulissen wird beim Fußball-Bayernligisten TSV Landsberg schon fleißig am Kader für die neue Saison gebastelt. Jetzt kann der neue Sportliche Leiter beim TSV, Jürgen Meissner, einen Transfercoup bekannt geben.
In Landsberg setzte sich der Bayernliga-Spitzenreiter Pipinsried mit 5:1 durch. Ein Doppeltorschütze von damals wechselt zur neuen Saison nach Landsberg.
Foto: Sebastian Richly (Archiv)

Den Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Beim Fußball-Bayernligisten TSV Landsberg gibt Muriz Salemovic sein Amt als Sportlicher Leiter ab. Was er in Zukunft macht.

Eine interessante Personalie vermeldet der Fußball-Bayernligist TSV Landsberg: Muriz Salemovic, der zum ersten Neustart der laufenden Saison im Sommer 2020 als Sportlicher Leiter und Spieler nach Landsberg zurückkehrte, gibt diesen Posten auf.

Salemovic ist künftig spielender Co-Trainer von Coach Edgar Weiler. Die Aufgaben des Sportlichen Leiters übernimmt der bisherige Sportdirektor Jürgen Meisner. Wie es zu der Änderung kommt, erklären Abteilungsleiter Sebastian Gilg und TSV-Pressewart Patrick Freutsmiedl.

Muriz Salemovic (rechts) ist nicht mehr Sportlicher Leiter beim Fußball-Bayernligisten TSV Landsberg. Links: Coach Edgar Weiler.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Den Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Gerade in schwierigen Zeiten müssen wir zusammenhalten – ein starkes Motto der Partner.
Zu einer engen Partnerschaft und Zusammenarbeit haben sich die Immobilienmakler von Riesemann Immobilien GmbH und der TSV Landsberg gefunden. Mit ihrem neuen Standort in der Schulgasse in Landsberg kam auch der Wunsch nach der Partnerschaft mit dem TSV 1882 Landsberg. Im 3C-Sportpark kann das jetzt auch jeder sehen. Nach der Montage der Banden wurde die Partnerschaft auch “optisch“ besiegelt, derzeit natürlich mit dem erforderlichen Abstand. „Auch wenn die Anlage zur Zeit ruht, müssen wir den Sport fördern“, so Riesemann. „Wir glauben fest daran, dass es bald wieder weitergehen wird.“ Da sind sich die Anwesenden einig. Der gemeinsame Sport ist ein wichtiger Baustein unserer Gesellschaft. Mit Zuversicht warten wir auf den Start im nächsten Jahr.

Vor der neu installierten Bande im 3C-Sportpark trafen sich v. l. n. r.:
Die Immobilienmakler Manuel und Lydia Riesemann, Dieter Drössler, Vertriebsvorstand TSV

Servus TSV Fans,

wie die meisten Spiele, muss auch unser morgiges Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von Jahn Regensburg leider verschoben werden.
Kommt gut durch die Winterpause und bleibt gesund. Wir freuen uns schon darauf, wenn es nächstes Jahr wieder losgeht.
 

Nach der Klatsche gegen Bayernliga-Schlusslicht Nördlingen ziehen die Landsberger Konsequenzen. Zwei Spieler fliegen aus dem Kader und ein Trainer muss gehen.

Bei den Fußballern des TSV Landsberg rumort es. Nach dem 2:6-Debakel beim Bayernliga-Schlusslicht TSV Nördlingen gab es Anfang der Woche Konsequenzen: Zwei Spieler wurden aus dem Kader geworfen und auch auf der Trainerbank gibt es eine Änderung. Das alles vor dem wichtigen Spiel am Samstag gegen Jahn Regensburg II.

Edgar Weiler (links) und Sven Kresin standen beim Heimspiel gegen Ismaning gemeinsam an der Linie – das gibt es künftig nicht mehr.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Den Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

TSV Spieltagsankündigung mit P. Rösch & D. Hoffmann

Viele weitere Videos
auf unserem TSV-YouTube-Video-Kanal

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Zum Seitenanfang