Premium-Partner des TSV

Gegen Schwaben Augsburg kommt der TSV Landsberg nicht über ein 1:1 hinaus. Ist zunächst die Position des Keepers die Schwachstelle beim Fußball-Bayernligisten, offenbart sich diese nun woanders.

Es ist bereits das zehnte Unentschieden für den Fußball-Bayernligisten TSV Landsberg. Gegen Schwaben Augsburg kommen die Landsberger nicht über ein 1:1 hinaus – und diesmal ist es ein Remis, über das man sich ärgert. Was dem Team fehlt, bringt Spielertrainer Mike Hutterer auf den Punkt.

Bild: Für den Fußball-Bayernligisten TSV Landsberg (am Ball Kevin Gutia) tut sich das nächste Problem auf. Gegen Schwaben Augsburg war dies deutlich zu sehen. Foto: Christian Rudnik

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Der TSV Landsberg startet mit einem torlosen Unentschieden gegen Regensburg II in die Rückrunde der Fußball-Bayernliga. TSV-Trainer Muriz Salemovic ist nicht unzufrieden, eines aber ärgert ihn.

Mit einem Unentschieden ist der TSV Landsberg in die Hinrunde der Bayernliga gestartet – mit einem Unentschieden beginnt für den TSV auch die Rückrunde. Torlos endete die Partie in Regensburg für die Landsberger. Auch wenn Landsbergs Spielertrainer Muriz Salemovic nicht unzufrieden ist – eines ärgert ihn dann doch.

Bild: Schon zum Saisonauftakt hat es für den TSV Landsberg (links Dennis Hoffmann) ein 1:1 gegen Jahn RegensburgII gegeben. Auch das Rückspiel endet mit einem Remis. Foto: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Der TSV Landsberg startet in Regensburg in die Rückrunde der Bayernliga. Für die restlichen Partien bis zur Winterpause gibt es für die Fußballer eine klare Vorgabe.

Auf Platz fünf beendet der TSV Landsberg die Hinrunde in der Fußball-Bayernliga Süd. Spielertrainer Muriz Salemovic zieht ein gemischtes Fazit und blickt lieber nach vorne: Für die noch ausstehenden Partien bis zur Winterpause hat sich das Team ein sehr „ambitioniertes Ziel“ gesetzt, wie Salemovic verrät. Und deshalb stehen die Landsberger am Samstag (16 Uhr) bei der zweiten Mannschaft von Jahn Regensburg auch unter Druck.

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Der Fußball-Bayernligist TSV Landsberg kommt gegen das Kellerkind Garching nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Der Ausgleichstreffer fällt auf eine sehr ungewöhnliche Weise.

Spielertrainer Muriz Salemovic sollte recht behalten: Der VfR Garching präsentierte sich bedeutend stärker, als es der 15. Tabellenplatz in der Fußball-Bayernliga hätte vermuten lassen. Gleichzeitig erwischten die Landsberger keinen guten Tag. Und so ist Salemovic mit dem 1:1 am Ende auch zufrieden. Wobei der Ausgleichstreffer der Gäste auch ihn erstaunte: „So etwas habe ich noch nie erlebt.“

Bild: Der Tabellenfünfzehnte Garching (schwarzes Trikot) bereitete dem TSV Landsberg (von links Kevin Gutia, Fabian Lutz, Mike Hutterer und Steffen Krautschneider) ziemliche Probleme. Schließlich musste sich der TSV mit einem 1:1 zufriedengeben. Foto: Christian Rudnik

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Nach einem spielfreien Wochenende steht für die Fußballer des TSV Landsberg ein Heimspiel an. Der VfR Garching steckt zwar im Tabellenkeller, dürfte aber eine schwere Aufgabe werden.

Ein freies Wochenende konnten die Landsberger Bayernliga-Fußballer genießen und „das hat sehr gutgetan“, sagt Landsbergs Spielertrainer Muriz Salemovic. Allerdings kämpfen auch die Fußballer mit einigen Grippefällen im Team und so ist noch nicht klar, wer am Samstag, ab 14 Uhr, gegen den VfR Garching auflaufen kann. Und auch hinter dem Einsatz von Salemovic steht ein Fragezeichen.

Bild: Die Pause habe sehr gutgetan, sagt Landsbergs Spielertrainer Muriz Salemovic (Mitte, links Kazuki Date, rechts Steffen Krautschneider). Am Samstag steht nun das nächste Spiel an.

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Die Fußballer des TSV Landsberg sehen bei der zweiten Mannschaft des TSV 1860 München lange wie die sicheren Sieger aus. Wieder treffen die Abwehrspieler bei Landsberg.

Was war das für ein Spiel: Der TSV Landsberg verschenkt in München einen schon sicher geglaubten Sieg. Zwei Abwehrspieler sorgen früh für die Landsberger Führung, am Ende muss man der zweiten Mannschaft des TSV 1860 München aber einen Punkt überlassen. Und wieder einmal kassiert Landsberg in der 90. Minute den 3:3-Ausgleichstreffer.

Bild: Luca Wollens stand nach langer Verletzungspause wieder in der Startelf beim TSV Landsberg und erzielte gegen die zweite Mannschaft des TSV 1860 München die Führung. Trotzdem reichte es für Landsberg nicht zum Sieg. Foto: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Hofstetten wird seiner Favoritenrolle gegen Jahn gerecht. Nur der TSV LandsbergII und Finning bleiben dem Spitzenreiter noch auf den Fersen.

Gegen die Reserve von Jahn Landsberg hat der FC Hofstetten eindrucksvoll gezeigt, warum er an der Tabellenspitze steht. „Hofstetten war die klar bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen“, sagt Jahn-Trainer Predrag Vuletic. Seinen Spielern könne er keinen Vorwurf machen, kämpferisch hätten sie eine sehr gute Leistung gezeigt, aber spielerisch sei der Gast einfach überlegen gewesen, insofern war das 4:0 für den FCH auch okay. „Wir müssen die Punkte gegen andere Teams holen“, so Vuletic.

Bild: Der TSV LandsbergII (dunkle Trikots) bleibt Spitzenreiter Hofstetten auf den Fersen. Mit dem Sieg gegen Dettenschwang bringt die Bayernliga-Reserve einen Mitbewerber um die vorderen Tabellenplätze erst mal auf Distanz. Foto: Christian Rudnik

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Zum Seitenanfang