Premium-Partner des TSV

Die Landsberger Fußballer gewinnen ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen den Regionalligisten Illertissen. Am Samstag ist mit Türkgücü München aber ein ganz anderer Gegner im 3C-Sportpark zu Gast.

Gerade mal eine gute Woche hatte Landsbergs Trainer Hermann Rietzler, um seine Mannschaft auf das erste Testspiel einzustellen. Nur wenige Tage und dafür viele neuen Spieler. Doch Rietzler hat ganze Arbeit geleistet. Der Bayernliga-Aufsteiger TSV Landsberg setzte sich gegen den Regionalligisten FV Illertissen am Freitagabend mit 3:1 durch. Auch wenn man auch die Ergebnisse in der Vorbereitung nicht viel geben sollte: Die Art und Weise, wie die Gastgeber auftraten, macht Lust auf die Punktrunde.

Der Aufsteiger in die Fußball-Bayernliga bedient sich beim VfR Garching. Der 24-jährige Neuzugang wurde beim TSV 1860 München ausgebildet und hat schon das Nationaltrikot der Türkei getragen.

Kurz vor dem ersten Testspiel haben die Landsberger Fußballer noch mal einen prominenten Neuzugang zu vermelden: Mit Orkun Tugbay verpflichtet der Bayernliga-Aufsteiger einen Mittelfeldspieler, der lange Jahre in der Regionalliga gespielt hat. Ob er bereits am Freitag und Samstag bei den ersten Testspielen auflaufen kann, ist noch unsicher, noch sind nicht alle Passformalitäten erledigt.

Spielervorstellung beim TSV Landsberg (von links): Trainer Hermann Rietzler, Patrick Freutsmiedl und Robert Michel von der TSV-Abteilung, Neuzugang Orkun Tugbay und Co-Trainer Florian Mayer. Bild: Messelhäuser

Am Freitag absolviert der Bayernliga-Aufsteiger sein erstes Testspiel gegen die zweite Mannschaft von Illertissen. Am Samstag kommt dann ein besonderer Gegner

Für die Fußballer des TSV Landsberg beginnt die heiße Phase – keine vier Wochen mehr und die Bayernliga beginnt. Für den Aufsteiger steht bis dahin noch ein hartes Vorbereitungsprogramm auf dem Plan – das erste Testspiel findet schon am kommenden Freitag, ab 19 Uhr im 3C-Sportpark statt. Und dann steht am Samstag, 22. Juni, auch noch ein richtiger Kracher in der Vorbereitungsphase an: Der Regionalliga-Aufsteiger SV Türkgücü-Ataspor München gibt ab 14 Uhr in Landsberg seine Visitenkarte ab.

Am Freitag bestreiten Philipp Siegwart (weißes Trikot) und seine Teamkollegen ihr erstes Testspiel. Zu Gast ist IllertissenII. Ein ganz besonderes Vorbereitungsspiel findet dann schon am Samstag im 3C-Sportpark statt. Bild: Torsten Jordan

Am Donnerstagabend war Trainingsauftakt bei den Landsberger Bayernliga-Fußballern. Das erste Testspiel findet am 21. Juni statt.

Es hat gedauert, aber jetzt kann der Bayernliga-Aufsteiger TSV Landsberg einen hochkarätigen Neuzugang präsentieren. Mit Florian Mayer wechselt ein erfahrener Abwehrspieler zum TSV. Der 27-Jährige spielte zuletzt beim Bayernligisten SV Türkgücü-Ataspor München, hat aber beim VfR Garching auch als Stammspieler Erfahrung in der Regionalliga gesammelt.

Trainer Hermann Rietzler mit seinem neuen Co-Trainer Florian Mayer und TSV-Abteilungsleiter Robert Michel. Bild: Thorsten Jordan

Der Spielertrainer wechselt zum Liga-Konkurrenten FC Pipinsried. Für die Trainerfrage soll der TSV Landsberg eine interne Lösung gefunden zu haben.

Muriz Salemovic hat den TSV Landsberg verlassen und geht als Spielertrainer zum FC Pipinsried. Das hat der Regionalliga-Absteiger auf seiner Homepage bekannt gegeben. Damit gibt es zwar in der kommenden Saison in der Bayernliga ein Wiedersehen mit Salemovic, allerdings wird der Edeltechniker dann nicht mehr das Trikot des TSV Landsberg tragen.

Landsbergs Spielertrainer Muriz Salemovic (links) wechselt zum FC Pipinsried, die Gerüchte verdichten sich, dass sein bisheriger Co-Trainer Hermann Rietzler der künftige Cheftrainer beim TSV wird. Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Traumtore des Gegners und ein früher Abgang von Landsbergs Spielertrainer Muriz Salemovic entscheiden die Partie. Ein weiterer Zugang ist nun bekannt.

Es ist ein Gefühl, dass die Spieler des TSV Landsberg schon lange nicht mehr erlebt haben: Erstmals seit  Anfang November hat die Mannschaft wieder verloren. Am letzten Spieltag verließ sie nach einem 3:1 in Kaufbeuren den Platz als Verlierer.

Kaufbeurens Simon Ried (blaues Trikot) scheiterte in dieser Situation zwar noch knapp, später gelang ihm gegen Landsberg aber ein Traumtor. TSV-Keeper Leon Veliu war da chancenlos. Bild: Harald Langer

Eine Partie mit Brisanz: Das letzte Saisonspiel findet unter besonderen Vorzeichen statt. Der TSV meldet zudem vier Neuzugänge für die Bayernliga-Saison.

Am Samstag muss der TSV Landsberg zum letzten Mal in dieser Saison in der Landesliga ran. Für den Aufsteiger in die Bayernliga geht es zum 16. der Tabelle nach Kaufbeuren und genau dort spielen zwei Akteure, die in der kommenden Saison das Dress der Landsberger überstreifen werden: Manuel Wolf (22 Jahre) und Julian Sachs (19).

Noch spielt Manuel Wolf für die Spielvereinigung Kaufbeuren. In der kommenden Saison trägt er das Trikot des TSV Landsberg. Bild: TSV Landsberg


TSV Spot LongVersion


TSV Spot KinoVersion


Saisonauftakt Fußball im 3C-Sportpark 2018/19

Weitere Videos auf unserem TSV-YouTube-Video-Kanal

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Zum Seitenanfang