Aktuelle Seite: Home

Willkommen beim TSV Landsberg - Fussball

Rechnung ging fast auf!

Mit einem tollen 2. Platz kehrte die E1-Mannschaft von Stefan Drischberger vom Nikolausturnier des SV Pforzen am vergangenen Sonntag zurück. Sieben Mannschaften mit Torwart und 4 Feldspielern kämpften jeder gegen jeden jeweils 10 Minuten in der Dreifeldsporthalle von Neugablonz gegeneinander.

2016 12 03 e1 halle pforzen

Trainer Drischberger schickte seine Jungs mit der Taktik „maximal 3 Ballkontakte, dann Abspielen" auf´s Spielfeld. Jeweils nach fünf Minuten tauschte er seine vier Feldspieler komplett aus. Die Jungs konnten die Taktikvorgaben ihres Trainers sehr gut umsetzen und in einigen Spielern ihre Gegner komplett verwirren, als innerhalb weniger Sekunden plötzlich andere Spieler im Angriff und der Verteidigung auftauchten. Nicht umsonst endete das erste Spiel mit 2:0 für Landsberg durch Tore von Lenny Brinkmann und Dzenan Korora.

Weiterlesen...

Landsberg kommt einfach nicht auf die Beine

In Heimstetten kassiert der TSV eine 0:2-Niederlage und verpasste damit das Etappenziel, bis zur Winterpause ungeschlagen zu bleiben. Die individuelle Qualität ist vorhanden, doch es hapert an etwas anderem

Es bleibt dabei: Der TSV Landsberg wartet weiter auf die Wende. Mit 0:2 musste sich das Team von Roland Krötz in Heim-stetten geschlagen geben, dabei waren die Hausherren vor allem in den ersten 45 Minuten die dominierende Mannschaft. Obwohl die Landsberger in der zweiten Halbzeit einen Gang zulegten, die hundertprozentigen Chancen blieben diesmal aus. „Die eklatante Abschlussschwäche begleitet uns schon die ganze Saison über“, sagt Krötz.

Dass sie am Wochenende zuvor spielfrei waren, hatte Heimstetten keineswegs aus dem Rhythmus gebracht. Nach einem kurzen Abtasten kamen die Hausherren besser ins Spiel. „Die Partie war vor allem taktisch geprägt“, beschreibt der Landsberger Trainer den Verlauf. So hatte Heimstetten zwar ein optisches Übergewicht, dennoch „kam das Gegentor eigentlich aus dem Nichts“ – und zwar in der 20. Minute durch Hugo Lopes, der nach einem Solo ins lange Eck versenkte. In der Folgezeit hatten die Heimstetter noch einige gute Chancen, scheiterten aber entweder am Aluminium oder verzogen.

Weiterlesen...

Auf alles vorbereitet

Die Partie in Heimstetten wird auf jeden Fall stattfinden. Noch ist unklar auf welchem Boden. Doch das stört Landsberg nicht.

Es ist das letzte Auswärtsspiel für den TSV Landsberg in dieser Saison: Am heutigen Samstag sind die TSVler beim SV Heim-stetten zu Gast, Beginn ist um 14 Uhr – und, im Gegensatz zu den Partien in den unteren Klassen: Gespielt wird auf jeden Fall.

„Heimstetten hat auch einen Kunstrasen“, erklärt TSV-Trainer Roland Krötz. Zwar scheine es bislang noch so, dass auf Rasen gespielt werde, doch um nicht überrascht zu werden, haben die Landsberger ihr Mittwochstraining ausgelagert – auf einen Kunstrasen. „Für die Spieler war es gut, sich noch mal an diesen Untergrund zu gewöhnen“, erklärt Co-Trainer Sebastian Bonfert.

Weiterlesen...

E3/U10 ist ungeschlagen Meister

Die Spielplanersteller des BFV hatten für das letzte Spiel der E3/U10 des TSV 1882 Landsberg ein echtes Spitzenspiel angesetzt. Für die Jungs um Trainer Mike Göttmann ging es ungeschlagen (6 Siege) gegen den Tabellenzweiten SV Inning (5 Siege).

IMG 3997

Die Ausgangssituation war also klar. Mit einen Unentscheiden oder Sieg konnte die Meisterschaft eingefahren werden. Eine Niederlage jedoch würde die Punktgleichheit bedeuten. Trotz weitaus besserem Torverhältnis würde bei dieser Konstellation der SV Inning an den Landsbergern aufgrund des direkten Vergleiches vorbeiziehen. Deswegen galt die Devise: Wir wollten natürlich auf Sieg spielen.

Weiterlesen...

E3/U10 mit Unterstützung aus der Bayernliga-Mannschaft

Nach einem ersatzgeschwächten aber dennoch ungefährdeten 5:1 Sieg gegen den SC Wessling stand die Vorbereitung auf das alles entscheidende Ligaspiel gegen den SV Inning auf dem Programm. Kurzerhand wurde bei unserem Bayernliga-Spieler Rainer Storhas angefragt, ob er mit seiner Teilnahme an der Einheit vor dem entscheidenden Spiel den Jungs nochmal einen Motivationsschub mitgeben könnte.

IMG 3986.jpg

Weiterlesen...

E1-Jugend ungeschlagener Herbstmeister

Auch das 7. Spiel der laufenden Saison beim FC Scheuring beendete die E 1-Mannschaft des TSV Landsberg als Sieger. Mit 14: 2 Toren unterlag Scheuring auf eigenem Platz. Mit 21 Punkten und 87:5 Toren steht das Team von Stefan Drischberger unangefochten an der Tabellenspitze.

Weiterlesen...

Diesmal präsentiert sich der TSV in einer ganz anderen Verfassung

Landsberg gewinnt zum Rückrundenauftakt mit 4:1 in Vilzing. Nach der 2:0-Führung musste die Krötz-Elf aber lange zittern, ehe der Sieg unter Dach und Fach war

Das war ein ganz anderer Auftritt der Landsberger: In Vilzing, das als Tabellendritter in die Partie gegangen war, setzte sich der TSV mit 4:1 durch. So deutlich, wie es das Ergebnis vermuten lässt, war die Partie allerdings nicht, denn die letzten beiden Landsberger Treffer fielen erst in den Schlussminuten. Das soll aber die Leistung nicht schmälern: Diesmal kämpfte der TSV wieder bis zum Abpfiff und wurde dafür belohnt.

Die lange Fahrt steckte den Landsberger nicht in den Beinen – im Gegenteil: Die Mannschaft von Roland Krötz begann sehr aggressiv. „Wir waren von den ersten Minuten an griffig“, beschreibt Krötz den Start. Und damit hatte Vilzing nicht unbedingt gerechnet. Jedenfalls leistete man sich in der 12. und 27. Minute zwei Fehler – und die nutzten die Landsberger diesmal eiskalt aus. Charly Fülla brachte den TSV in Führung und Daniel Jais traf später zum 2:0.

Weiterlesen...

Es geht von vorne los

Landsberg will die Rückrunde besser beginnen

Das Ziel, zur Halbzeit die Relegationsplätze zu verlassen, haben die Landsberger Bayernliga-Kicker knapp verpasst. Jetzt gilt es für die Mannschaft von Roland Krötz, einen erfolgreichen Start in die Rückrunde hinzulegen. Das dürfte aber nicht leicht werden: Am heutigen Samstag sind die Landsberger ab 14.30 Uhr bei der DJK Vilzing zu Gast und diese liegt auf dem 3. Platz der Bayernliga-Süd.

„Wir haben in der vergangenen Woche einiges aufgearbeitet“, sagt Roland Krötz – und ist zuversichtlich, dass seine Mannschaft in Vilzing „ein anderes Gesicht zeigen kann“. Mit dem Auftreten zuletzt in Wolfratshausen war er erstmals richtig unzufrieden gewesen. „Die Spieler sind aber selbstkritisch genug, und wissen, dass das nichts war. Jetzt haben sie die Chance, sich zu beweisen.“

Weiterlesen...

Hochspannung bis zum Schlusspfiff

Die Partie am Mittwoch zeigte alle Merkmale eines typischen Pokalspieles auf. Eine ganze Halbzeit musste das in dier bisherigen Saison erfolgsverwöhnte Team von Stefan Drischberger auf sein 1. Tor warten. Die Mannschaft erarbeitete sich gegen seinen verstärkten Gegner  FC Penzing eine Chance nach der anderen, doch der Ball fand keinen Weg ins Tor. Die Penzinger nutzten dagegen eine ihrer wenigen Chancen und erzielten das 1:0.

Einem Rückstand hinterherzulaufen, kannten die Landsberger bisher noch nicht. Jetzt erst recht, hieß die selbst auferlegte Devise!

Weiterlesen...

Seite 1 von 72

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Go to top