Das große Ziel der Bayernliga-Fußballer des TSV Landsberg (und Haupt­sponsor 3C) ist klar: Die Kreisstädter wollen erstmals in der Vereinsgeschichte in die Regionalliga, die vierthöchste deutsche Spielklasse. Für dieses Ziel wurde vor der Saison mit Sascha Mölders (37) sogar ein ehemaliger Bundesliga-­Stürmer (aktuell 19 Saisontore) als Spielertrainer in die Kreisstadt geholt. Und jetzt stehen unter anderem auch noch Veränderungen im Spielbetrieb an.

Zwar ist der direkte Aufstieg (den schafft man nur als Meister) aktuell bei einem Neun-Punkte-­Rückstand auf Tabellenführer SV Schalding-Heining nur schwer vorstellbar, doch Platz 2 und die damit verbundenen Aufstiegs-­Relegationsspiele sind für den TSV Landsberg allemal noch drin.

Bild: Den Ball und den Aufstieg in die Regionalliga fest im Visier: Landsbergs Spielertrainer und Torjäger Sascha Mölders. © Ernstbergerer

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Kreisboten - HIER