Sportkolumne „Ganz nah dran“

Der Ex-Profi (150 Bundes- und Zweitligaspiele für Unterhaching, Düsseldorf und Fürth), der beim Auftakt-1:0 des TSV Landsberg gegen Augsburgs Regionalliga-­Zweite erstmals ein Spiel live im Sportpark sah, war begeistert. Vom Umfeld wie vom Auftritt des TSV. „Die Anlage ist ja Weltklasse“, schwärmte Markus Oberleitner (sein Sohn Yannick spielt beim FCA) gleich nach dem Schlusspfiff am Telefon. Auch die Leistung des Salemovic/Hutterer-­Teams gefiel dem „Meistermacher“ von 2000. „Eine kompakte Truppe mit vielen guten Einzelspielern. Und der neue Torwart Daniel Witetschek, der von hinten raus lautstark dirigiert, wird der Mannschaft weiterhelfen. Ich bin mir ganz sicher, dass die Landsberger oben mitspielen werden“, sagte er zu mir.

Bild: Tomas Tomic kommt doch nicht zum TSV Landsberg. © FKN

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Kreisboten - HIER