Beim Bayernliga-Spitzenreiter Hankofen/Hailing legen die Landsberger einen bitteren Fehlstart hin. So analysiert Spielertrainer Mike Hutterer die Partie.

Zum ersten Mal in dieser Bayernligasaison kassieren die Landsberger Fußballer zwei Niederlagen in Folge. War das 1:2 gegen Dachau noch der Unterzahl geschuldet, so brachte man sich diesmal selbst durch einen unglücklichen Start in eine schwierige Ausgangssituation. Trotz des 1:3 ist Spielertrainer Mike Hutterer aber nicht extrem enttäuscht – er weiß, woran es gelegen hat.

Bild: Der TSV Landsberg (vorne Spielertrainer Muriz Salemovic) geht beim Tabellenführer SpVgg Hankofen/Hailing in die Knie: Das Spiel beginnt für die Landsberger schon denkbar unglücklich. Foto: Thorsten Jordan (Archiv)

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER