Und wieder mal waren unsere E-1-Kicker erfolgreich und durften sich über einen Turniersieg freuen!

Am Samstag, den 27.01. traten sie beim Hallenturnier in Putzbrunn an.  Als Gruppengegner warteten der FC Perlach,  der MSV Bajuwaren, beides Münchner Teams, und der VFB Friedrichshofen, ein uns unbekanntes Team aus einem Ingolstädter Vorort, auf. 

Im 1. Spiel ging es gegen den FC Perlach, den wir anfangs gut unter Kontrolle hatten und verdient durch zwei Tore von Luca Heiler in Führung gingen. Jedoch kam der FC Perlach durch einen Flüchtigkeitsfehler auf 2:1 heran, Kapitän Paul-Christopher Dech stellte aber kurz darauf mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her. Leider schlichen sich dann erneut Unkonzentriertheiten ein, was zur Folge hatte, dass der Gegner sogar auf 3:3 ausglich. Erst ca. 15 Sekunden vor Schluss gelang Jannik Pils nach schöner Vorlage durch Luca Heiler mit einem Linksschuss der verdiente Siegtreffer.

Im zweiten Spiel ging es gegen den MSV Bajuwaren, die in ihrem Kreisfinale „München“ der Bayerischen Hallenmeisterschaften sogar das Halbfinale erreichten. Wir waren also gewarnt und wussten, auf ein starkes Team zu treffen. Auch da übernahmen wir die Initiative und waren das etwas stärkere und spielbestimmende Team. So kam es, dass wir erneut durch Luca Heiler mit 1:0 in Führung gingen. Jedoch ließ der Ausgleich aufgrund erneuter Unachtsamkeit nicht lange auf sich warten. Dies hemmte offensichtlich die Jungs etwas in ihrem Spiel und so mussten wir 3 Minuten später sogar den 1:2 Rückstand hinnehmen. Aber heute bewiesen die Jungs richtig Moral und besinnten sich auf ihre Stärke und kamen nur 1 Minute später abermals durch Luca Heiler zum Ausgleich. Nun ging es weiter vorwärts und unsere Kicker erhöhten den Druck. Folglich erzielten wir durch einen Flachschuss von Jannik Pils ins lange Eck verdient das 3:2 und kurz vor Schluss erhöhte erneut Jannik Pils sogar noch auf den 4:2 Endstand. 

Im letzten Vorrundenspiel gegen den VFB Friedrichshofen ging es letztlich um den Gruppensieg. Der Gegner setzte zuvor durch einen 8:0 Kantersieg gegen die Bajuwaren ein dickes Ausrufezeichen. So war es auch, dass sie sofort die Initiative übernahmen und das spielbestimmende Team war. Bereits nach ca. 1 Minute fiel das 0:1, bei dem wir nicht konsequent zur Sache gingen und der gegnerische Angreifer sich gegen drei TSV-Kicker an der Bande durchsetzte und einschob. Fast im Gegenzug glich jedoch durch eine schöne Kombination Paul-Christopher Dech zum 1:1 aus, als er mit der Picke aus mittlerer Position den Ball in die Maschen hämmerte. Der Gegner blieb jedoch weiterhin am Drücker und war spielerisch und technisch überlegen. Am Ende mussten wir leider verdient eine 1:3 Niederlage hinnehmen, was nicht weiter schlimm war. Als Gruppenzweiter standen wir im Halbfinale!

Dort trafen wir auf die Heimmannschaft aus Putzbrunn. Es entwickelte sich von Beginn an ein munteres, schnelles und ausgeglichenes Spiel. Nach etwa 2 Minuten mussten wir leider das 0:1 durch einen Distanzschuss hinnehmen. Die Jungs rissen sich aber zusammen und erarbeiteten sich Spiel- und Feldvorteile. So kam es dann auch, dass wir durch einen strammen Flachschuss von Jannik Pils aus halbrechter Position zum 1:1 trafen. Im Spiel und Druck nicht weiter nachlassend, erzielten wir zur Mitte des Spiels wiederum durch Jannik Pils das 2:1. Durch eine starke Defensivarbeit der Jungs blieb es bei diesem Stand und wir zogen letztendlich verdient ins Finale ein. 

 

Dort hieß der Gegner erneut VFB Friedrichshofen. Jedoch waren unsere Jungs von Anfang an wach und setzten sich vor allem in der Defensive geschickt zur Wehr. Zweikampfstärke und unermüdliches Stören vereitelten ein ums andere Mal die Chancen des überaus spielstarken und technisch versierten Gegners, der mit schnellem Passspiel versuchte die Abwehr zu knacken. Und wenn der Ball aufs Tor kam, war Keeper Fabian Mich jederzeit zur Stelle und hielt mit tollen Paraden seinen Kasten sauber. Da auf beiden Seiten langsam die Kräfte nun schwanden, wurde zur Hälfte der Spielzeit gewechselt. Die eingewechselten Jungs knüpften nahtlos an die Leistung ihrer Vorgänger an und waren unermüdlich. Etwa 4  Minuten vor Schluss erhielten wir nach einem Foul einen Freistoß an der linken Eckfahne. Während Eldin Hasanic den Ball in den Strafraum chippte, schlich sich Felix Anton nach vorne, stieg hoch und köpfte herrlich zum 1:0 für den TSV ein. Die restlichen Minuten schienen nie enden zu wollen, doch die Jungs wehrten sich tapfer und rangen die Friedrichshofener wenn auch etwas glücklich nieder. Man hatte sogar noch kurz vor Schluss durch Hwiyeon Jung das 2:0 auf dem Fuß, was aber egal war.

 

Der Turniersieg war unser! Was für eine Freude bei den Eltern und den Jungs und natürlich bei den Trainern. Den Nachwuchskickern war wieder mal eine Überraschung geglückt!