Am Sonntag, den 14.01., durften die E1-TSVler um das Trainerteam von Mike Göttmann und Oliver Pils im Finale der Hallenmeisterschaft des Kreis Zugspitze in Hausham antreten. Die Qualifikation für das Finale der Top 8 Teams aus ca. 300 teilnehmenden Mannschaften bedeutete bereits einen Riesenerfolg.

In der Gruppenphase trafen die TSV-Joungster auf den TSV 1847 Weilheim, TSV 1925 Weyarn und den MTV Berg am Würmsee. Zu Beginn des ersten Gruppenspiels gegen die Weilheimer war den Jungs eine gewisse Nervosität anzumerken und sie agierten etwas fahrig, was sich aber mit zunehmender Spieldauer legte. Der TSV-Keeper Fabian Mich hielt sein Team beim Stand von 0:0 durch sein beherztes Herauslaufen im Spiel und war stets ein sicherer und zuverlässiger Rückhalt. Das Kombinationsspiel wurde mit zunehmender Spielzeit immer sicherer und der Gegner in seine Schranken verwiesen. Zur Mitte des Spiels erzielte dann Luca Heiler nach einem schönen Trick und Flachschuss mit Links das verdiente 1:0. Im Verlauf des Spiels dominierten die TSV-Kicker das Geschehen und kamen durch einen direkt verwandelten Freistoß von Eldin Hasanic zum verdienten 2:0, was auch gleichzeitig der Endstand bedeutete. Die Freude war vor allem bei den mitgereisten Fans und Eltern riesengroß. Der 1. Sieg war eingefahren.

Im zweiten Gruppenspiel gegen den TSV Weyarn war man von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und erzielte nach einer traumhaften Doppelpasskombination zwischen Jannik Pils und Luca Heiler das 1:0, wiederum durch Luca Heiler. Die TSV-Joungster agierten nunmehr immer sicherer und souveräner und trafen durch einen direkt verwandelten und hart geschossenen Freistoß wiederum von Eldin Hasanic zum 2:0 Endstand. Was für eine Sensation! Durch den 2. Gruppensieg war das Halbfinale automatisch erreicht. 

Im letzten Vorrundenspiel gegen den MTV Berg ging es schließlich noch um den Gruppensieg. Beide Teams neutralisierten sich meist, wobei die besseren Torchancen auf Seite des TSV Landsberg lagen. Da man jedoch den Sieg erzwingen wollte, litt etwas die spielerische Linie darunter. So trennte man sich schließlich mit 0:0, was nicht weiter tragisch war, da dadurch der Gruppensieg eingefahren wurde.

Im Halbfinale wartete der SC Pöcking-Possenhofen, der sich als Zweitplatzierter in der anderen Gruppe durchsetzte. Es entwickelte sich ein  munteres Spiel, wobei der TSV Landsberg spielerische und technische Vorteile hatte. So kam es, dass nach einer schönen Einzelaktion von Jannik Pils, der zuerst den gegnerischen Verteidiger stehen ließ und den Ball dann mit der Hacke nach innen passte, durch den vor dem Tor freistehenden Kapitän Paul-Christopher Dech das verdiente 1:0 erzeilt wurde. In den restlichen Minuten ließ die überaus souverän agierende Abwehr um Eldin Hasanic, Lennox Reimann, Nik Göttmann und Felix Anton nichts mehr anbrennen und spielte die restlichen Minuten clever herunter. Hurra, das Finale war erreicht! Nach dem Sieg brachen alle Dämme und es flossen auf der Tribüne sogar Tränen vor Stolz. Der Finaleinzug bedeutet gleichzeitig die Teilnahme an der Oberbayerischen Hallenmeisterschaft am 25.02.18 in Deisenhofen als eins der TOP Teams aus ca. 1400 E Jugend Mannschaften im Bezirk Oberbayern. Was für eine Sensation für die E1-Kicker des TSV Landsberg! Dort warten dann Kracher wie der SV Wacker Burghausen und weitere Spitzenteams aus den Kreisen Inn/Salzach, Donau/Isar, Zugspitze und dem Kreis München. Die Jungs freuen sich riesig darauf!

Dass das anschließende Finale gegen einen sehr starken TSV Grünwald mit 0:1 verloren ging, war zwar schade, ließ sich aber im Nachhinein verschmerzen, denn die Jungs brachten mit der Qualifikation für die Oberbayerischen Meisterschaften einen der größten sportlichen Erfolge der letzten Jahre für die Jugendabteilung des TSV 1882 Landsberg unter Dach und Fach. Herzlichen Glückwunsch!