Zahlreiche Zuschauer wollten am vergangenen Samstag das Spitzenspiel der D-Jugend Kreisklasse mitverfolgen. Erster gegen Zweiter oder anders der SC Maisach war zu Gast beim TSV Landsberg.

Beide Mannschaften waren bis dato ungeschlagen und haben sich in der Liga ganz vorne festgebissen. Es sollte ein spannendes Spiel mit vielen tollen Szenen werden. Ein Knistern lag bereits im Vorfeld in der Luft, die Jungs und Trainer waren heiß und wollten es den Zuschauern zeigen, was sie so drauf haben.

Die Maisacher waren den Landsbergern körperlich überlegen, was die TSV´ler aber durch Spielwitz und Schnelligkeit auszugleichen versuchten. Ein rasantes Spiel begann mit guten Szenen auf beiden Seiten. Dabei waren es vor allem die Landsberger, die mit zwei Großchancen in den ersten 10 Minuten die Führung verdient gehabt hätten. Das 1:0 folgte dann nach einem schönen Spielzug und einer Flanke, die per Kopfball zur Führung eingenetzt wurde. Danach kontrollierten die Landsberger Kicker das Geschehen. Die Maisacher waren vor allem über die linke Seite sehr gefährlich und kamen kurz vor der Halbzeit nicht ganz unverdient zum 1:1 Ausgleich. Vorausgegangen war ein sehenswertes Solo, das mit einem satten Schuß unhaltbar abgeschlossen wurde. Also, alles wieder auf Anfang.

So ging es zur Pause. In der Kabine wurden die Jungs aufgemuntert und das ein oder andere angesprochen, damit wir am Ende als Sieger vom Platz gehen können. In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich die Teams und lauerten auf Ihre Chancen. So verging die Zeit und als am Ende sich schon jeder irgendwie auf das Unentschieden eingestellt hatte, gab es den Paukenschlag. Ein toller Spielzug der Maisacher eröffnete den Gästen eine Großchance, die durch den Landsberger Torhüter vereitelt werden konnte und im Gegenzug kam der TSV über die linke Seite zu einem sehenswerten Spielzug, der mit dem erlösenden Siegtor gekrönt wurde. Dann kam noch eine bange Minute, die es zu überstehen galt. Mit dem Schlusspfiff brach dann grenzenloser Jubel aus. Die Landsberger sicherten sich mit diesem Sieg Platz 1 der Tabelle und "überwintern" an der Spitze der Kreisklasse. "Heute galt es gegen einen körperlich sehr präsenten und starken Gegner dagegen zu halten. Das ist uns nicht immer gelungen, aber unter dem Strich, war der Sieg verdient, so das Fazit der Trainer.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern für die tolle Unterstützung und natürlich bei dem Team der D1, die eine überragende Hinrunde hingelegt hat. Wir sind stolz auf Euch."