Nur einen einzigen Punkt nehmen die Nachwuchskicker der D 1 des TSV Landsberg aus den beiden ersten Spielen der Rückrunde mit.  1:1 endete das 1. Heimspiel gegen den VfL Kaufering. Das Team von Stefan Drischberger und Elmin Korora begann das Spiel sehr nervös und fahrig.

Es dauerte ziemlich lange, bis die Landsberger sich auf ihre Fähigkeiten besannen und immer häufiger vor dem Kauferinger Tor auftauchten. Mehr Spielanteile in der 2. Hälfte der ersten Halbzeit nutzten nichts. Ein Konter reichte den Kauferinger zum Führungstreffer. Nach einigen deutlichen Worten in der Kabine begann Landsberg die 2. Halbzeit mit überlegten Pässen und schnellem Spiel in Richtung Kauferinger Schlussmann. Doch die Gästeabwehr hielt und vereitelte alle gefährlichen Angriffe der Heimmannschaft. Das Ausgleichstor lag in der Luft. Es sollte aber bis zur 60. Minute dauern, bis das heiß ersehnte Tor fiel. 1:1 endete die Partie gegen den Lokalrivalen aus Kaufering.

 

Um einiges besser machen wollten es die Jungs dann bei ihrem Auswärtsspiel beim 1.SC Gröbenzell. Doch der Schuss ging deutlich nach hinten los. 3:0 hieß es aus Sicht der Gröbenzeller nach 60 Minuten Spielzeit. In der 16. Minute musste der Landsberger Torwart zum ersten Mal hinter sich greifen. Landsberg bemühte sich, so rasch wie möglich ebenfalls einen Treffer zu setzen. In der ersten Halbzeit sollte das nicht mehr glücken. Im Gegenteil, die Gröbenzeller setzten in der 30. Minute noch einen Treffer zum 2:0 Halbzeitstand drauf. Moralisch ziemlich mitgenommen ging das Team in die Halbzeitpause. Alles Anfeuern von den Seitenlinien nutze nichts. Gröbenzell lies nichts mehr anbrennen. Auch konnte der Landsberger Sturm prima herausgespielte Bälle der schnellen Flügelspieler an diesem Tag leider nicht in Tore umwandeln. In der 59. Minute traf Gröbenzell zum 3:0 und Landsberg rutschte mit 29 Punkten in 12 Spielen auf den 3. Tabellenplatz.