Featured

TSV Landsberg darf für die Regionalliga rüsten

Der TSV Landsberg peilt den Aufstieg in die Regionalliga. Dafür muss der Bayernligist nicht nur Spiele gewinnen, sondern auch seine Sportanlage erweitern. Zusätzliche Zuschauerkapazitäten sind nötig und zwar bereits bis zum Start der kommenden Saison. Nun hat sich der Bauausschuss des Stadtrats mit dem Thema beschäftigt.

Damit der TSV die Lizenz für den Aufstieg erhält, sind Tribünen und Parkplätze so zu erwei­tern, dass im 3C-Sportpark (Emmy-Noether-Straße) bis zu 2.500 Zuschauer Platz finden. Auch die bestehenden Gebäude müssen erweitert oder ergänzt werden, denn neben neuen Tribünen sind unter anderem noch Sanitäranlagen, Kassenhäuschen und Kioske erforderlich. Auch die Zaunanlage ist zu erweitern. Geschehen muss dies alles unter großem Zeitdruck, denn die Maßnahmen müssen bis zum Start der kommenden Saison abgeschlossen sein.

Bild: Der 3C-Sportpark des TSV Landsberg darf für die Regionalliga fit gemacht werden. © Picasa/TSV Landsberg

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Kreisboten - HIER