Der TSV Landsberg scheint in der Bayernliga zurück in der Spur zu sein. Am Samstag ist Memmingen zu Gast. Co-Trainer Martin Weiderer rechnet mit einem intensiven Spiel.

Zwei Spiele hintereinander zu verlieren, hat die Mannschaft von Spielertrainer Sascha Mölders gut verdaut. Nach zwei knappen Niederlagen in Ingolstadt (1:2) und gegen Ismaning (1:2) folgte vergangene Woche ein 3:0-Erfolg auswärts gegen den VfB Hallbergmoos-Goldach. Der TSV Landsberg will am Samstag im Heimspiel gegen Absteiger FC Memmingen nachlegen, Anpfiff ist um 14 Uhr.

Bild: Der TSV Landsberg richtet mit seinem Spielertrainer Sascha Mölders (weiß, damals gegen Ismaning) den Fokus auf den kommenden Gegner Memmingen. Foto: Thorsten Jordan

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER