Manchmal werden Träume, beziehungsweise Wünsche wahr. „Sascha Mölders schießt Landsberg in die Regionalliga“, lautete am 29. Dezember 2021 eine der Sport-„Wunsch-Schlagzeilen“ zum Neuen Jahr im KREISBOTEN. Dazu der Text: „Ex-Löwen-Kapitän Sascha Mölders wechselt zum TSV Landsberg und wird der lange gesuchte „Knipser“ im Sturm. Dank seiner Tore gelingt den Lechstädtern der Aufstieg in die Regionalliga.“ Der ganze Artikel war versehen mit einer Foto-Montage: Mölders schon mal im Landsberger Dress .

Fast auf den Tag genau vier Monate später ist die Verpflichtung der hochkarätigsten Verstärkung in der Geschichte des TSV Landsberg fix. Mölders, der ehemalige Bundesliga-Stürmer, der von 2011 bis 2016 für den FC Augsburg (92 Spiele, 18 Tore) und anschließend bis Ende 2021 für 1860 München (194 Spiele, 94 Tore) auflief, hat – nicht zuletzt dank der Unterstützung des Vereins durch Hauptsponsor 3C Carbon-Group – zur neuen Saison einen Vertrag beim aktuellen Fußball-Bayernligisten unterschrieben. Mölders, die selbsternannte „Wampe von Giesing“ (so lautet das Motto der T-Shirts in seinem Online-Shop), ist aktuell mit seinen 37 Jahren noch bei Regionalligist SG Sonnenhof-Großaspach als spielender Co-Trainer aktiv. Eine ähnliche Funktion ist für den ehemaligen Publikumsliebling der Münchner Löwen, der in Mering bei Augsburg wohnt, auch bei den Kreisstädtern vorgesehen.

Bild: Kult-Stürmer Sascha Mölders, hier beim Fußball-Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach, spielt in der neuen Saison für den TSV Landsberg. © Imago Sportfotodienst GmbH

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Kreisboten - HIER