Am 15. Spieltag der Bayernliga Süd erlebten 365 Zuschauer im 3C-Sportpark einen überzeugenden 5:1 Heimsieg der Fußballer des TSV 1882 Landsberg. Gegen den ersatzgeschwächten SV Pullach zeigten die Hausherren eine Leistung aus einem Guss. Spannend wurde es nur nach dem Anschlusstreffer vor der Pause. Der TSV steht nun mit 24 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz.

„Es war schon ein bisschen unangenehm für mich, gegen die alten Kollegen zu spielen und ich war echt nervös“, gesteht Ex-Pullach-Kicker Mike Hutterer nach dem Abpfiff. „Aber nachdem dann einer meiner ersten Pässe zu einem Tor führte, war ich voll drin in der Partie.“

Bild: Diesen Kopfball von David Anzenhofer (4) kann SV-Keeper Marjan Krasnic noch parieren, doch wenig spä5ter trifft Landsbergs „Sturmtank“ zum 5:1 © Limper

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Kreisboten - HIER