Für den Landsberger Spielertrainer Mike Hutterer hat der 5:1-Erfolg in dieser Bayernliga-Partie eine besondere Bedeutung. David Anzenhofer glänzt auf einer ungewohnten Position.

Ein Offensivfeuerwerk bot der TSV Landsberg den Zuschauern im 3C-Sportpark. Mit 5:1 fertigte das Team der beiden Spielertrainer Muriz Salemovic und Mike Hutterer den SV Pullach ab. Dabei glänzte Abwehrchef David Anzenhofer in einer neuen Rolle.

Bild: Großer Jubel beim TSV Landsberg: Gegen Pullach setzt sich der TSV klar durch. Foto: Thorsten Jordan

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER