Der TSV Landsberg gewinnt das Bayernligaspiel in Gundelfingen. Fast fällt wieder kurz vor Schluss der Ausgleich. Rot-Sünder Alexander Benede macht sein Versprechen wahr.

Die Erleichterung war Spielertrainer Muriz Salemovic anzumerken: Mit dem 1:0-Sieg in Gundelfingen sollten die Bayernliga-Fußballer des TSV die Pechsträhne beendet haben. Und von Salemovic gibt es große Anerkennung für Rot-Sünder Alexander Benede, der mit der Mannschaft nach Gundelfingen gefahren war und diese tatkräftig unterstützte.

Bild: Kazuki Date (Nummer 28) bringt den TSV Landsberg in Gundelfingen in Führung. Beinahe hätte der TSV kurz vor Schluss erneut den Ausgleich kassiert, doch diesmal gibt es ein Happy-End für die Landsberger. Foto: Walter Brugger

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER