Na also, es geht doch! Im sechsten Anlauf hat es dann geklappt. Nach vier Unentschieden und einer Niederlage feierte Fußball-­Bayernligist TSV Landsberg am Sonntag endlich den ersten Saisonsieg. Und nicht nur das: „Das war der erste Landsberger Sieg nach 22 Monaten“, freute sich Spielertrainer Muriz Salemovic. Der letzte Dreier der Lechstädter – das war das 1:0 gegen den TSV Dachau am 19. Oktober 2019.

Wie schon am Mittwoch im Toto-Pokal hatte der TSV Schwab­münchen gegen die Truppe um Spielertrainer Muriz Salemovic nichts zu bestellen. Das 3:0 der Lechstädter vor rund 400 Zuschauern war letztlich hochverdient. Dieses Mal trat Landsberg allerdings in Bestbesetzung an. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit einer Riesenchance für Steffen Krautschneider (30.) und einem Lattenschuss der Gastgeber gehörte der zweite Spielabschnitt klar den Landsbergern.

 

Bild: Hätte gegen den TSV Schwabmünchen laut Coach alleine vier Tore machen müssen: Steffen Krautschneider. © Walter

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Kreisboten - HIER