Der TSV Landsberg erwartet am Samstag ab 13 Uhr den FC Ismaning. Es gibt eine Hiobsbotschaft für den Gastgeber.

Zwei Spiele – zwei Unentschieden: Am Samstag nehmen die Fußballer des TSV Landsberg den dritten Anlauf, um den ersten Sieg in der neuen Bayernligasaison einzufahren. Aber auch der Gast aus Ismaning ist noch ungeschlagen und die Landsberger haben eine erneute Hiobsbotschaft zu verkraften.

Bild: Der TSV Landsberg (im Bild TSV-Kapitän David Anzenhofer) erwartet am Samstag ab 13 Uhr den FC Ismaning.

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER