Ein 30-Jähriger ist der neue Cheftrainer beim Bayernligisten TSV Landsberg. Er wird auch als Spieler eingesetzt. Sven Kresin bleibt weiterhin an Bord.

Die Trainerfrage war beim TSV Landsberg bis zuletzt im Raum – jetzt hat sie sich geklärt: Am Dienstag gab die Abteilungsleitung des Fußball-Bayernligisten die Verpflichtung von Edgar Weiler als neuen Cheftrainer bekannt.

Edgar Weiler wird ab kommenden Montag, 27. Juli, zusammen mit Sven Kresin und Mario Schmid das Training der Bayernligamannschaft des TSV Landsberg leiten, so Abteilungsleiter Sebastian Gilg in der Mitteilung. „Wir sind sehr froh darüber, mit Edi einen jungen, zielstrebigen und ehrgeizigen Trainer für unser Team gewonnen zu haben.“

Neben seiner Trainertätigkeit werde der 30-Jährige zudem auch als Spieler aktiv sein. Dabei geht die Abteilungsleitung davon aus, dass der Abwehrspezialist „uns mit seiner großen Erfahrung als Regionalligaspieler sicherlich verstärken“ wird.

Der neue Mann im Kreis der TSV-Riege (von links): Reiner Drüssler, Muriz Salemovic, Sven Kresin, Edgar Weiler, Sebastian Gilg und Patrick Freutsmiedl. Bild: TSV Landsberg

Salemovic und Gilg kennen den Neuen schon lange

Sowohl Muriz Salemovic als auch Sebastian Gilg würden Edgar Weiler schon sehr lange kennen und seien davon überzeugt, „dass er uns mit seiner Spielphilosophie und seiner gezielten taktischen Herangehensweise verstärkt und perfekt zu uns passt“.

Zuletzt war Weiler als Spielertrainer in Bad Grönenbach (Bezirksliga Süd), vorher, von 2012 bis 2019 beim FC MemmingenII in der Landesliga. Dort war er von 2017 bis 2019 auch bereits als Co-Trainer aktiv. In der Regionalliga hat Weiler über 80 Spiele für den FC Memmingen bestritten.

Dieser Artikel wurde vom Landsberger Tagblatt zur Verfügung gestellt:
Den Beitrag finden Sie im Landsberger Tagblatt - HIER