Mit Verstärkung nimmt der TSV Landsberg den Klassenerhalt in Angriff

Pünktlich zum ersten Training begann es zu schneien. Über den 3C-Sportplatz wehte am Samstag ein kalter Wind, der die Schneeflocken tanzen ließ – die Fußballer des TSV Landsberg störte dies nicht: Trainer Guido Kandziora hatte zum Trainingsauftakt gebeten. Und da gab es einige neue Gesichter im Team.

Wie bereits berichtet, kehrte Andreas „Charly“ Fülla zum TSV Landsberg zurück, neu in der Mannschaft sind David Mihajlovic (Neustrelitz)und Adrian Zuka (Sonthofen). „Ich wünsche mir, dass die Neuzugänge gut einschlagen“, so Trainer Guido Kandziora, „dass sie sich als Teamplayer beweisen, aber auch mal den Unterschied ausmachen können.“

Während Zuka und Mihajlovic noch erste Eindrücke sammeln müssen, weiß Charly Fülla, was ihn erwartet: „Der Kontakt zu Landsberg ist ja nie ganz abgerissen“, erklärte er, und auch wenn es schwer sei, unter der Saison zu einem Team zu stoßen, so „nehmen uns die Jungs sicher gut auf, so wie ich sie kenne“.

Am 31. Januar steht der erste Test in Geretsried an, die Bayernliga startet mit dem Nachholspiel gegen Neumarkt am 24. Februar. (mm)

Dieser Artikel wurde vom Landsberger Tagblatt zur Verfügung gestellt:
Den Beitrag finden Sie im Landsberger Tagblatt - HIER