Am Wochenende trat die U13 des TSV 1882 Landsberg zu ihrem 1. Hallenturnier in der schönen Halle des TSV Babenhausen im Unterallgäu an. Gespielt wurde mit Rundumbande auf Kleinfeldtore.
Man war gespannt, was uns erwarten würde, da wir in unserer Gruppe auf den starken TSV Kottern, die JFG Kronburg, JFG Oberes Günztal und die SG Sontheim/Erkheim trafen.

Im 1. Spiel ging es gleich gegen den Favoriten TSV Kottern. Da der Stammtorhüter krankheitsbedingt und der Ersatzkeeper verletzungsbedingt absagen mussten, wurde unser Neuzugang Luca Dollinger von der SG Apfeldorf/Kinsau ins Tor beordert, von dem wir wussten, dass er nicht nur ein starker Stürmer ist sondern auch ein klasse Torhüter. Selbstbewusst ging man von Beginn zu Werke, zumal man mit dem zweiten Neuzugang und Rückkehrer Luca Heiler vom FC Augsburg einen Kracher in den eigenen Reihen hatte. Luca Heiler war es dann auch, der mit seinem zweiten Ballkontakt den zwischenzeitlichen Rückstand zum 1:1 ausglich. Am Ende stand es verdient 3:1 für den TSV Landsberg.

Das 2. Spiel gegen die JFG Kronburg gestaltete sich anfangs schwierig, da man etwas zu unkonzentriert und nicht aggressiv genug zu Werke ging, weshalb man wieder in Rückstand geriet. Durch eine Glanzparade von Niklas Nilbrink, der diesmal im Tor stand, verhinderte er einen noch höheren Rückstand. Im weiteren Spielverlauf besannen sich die Jungs auf ihr Stärke und gewannen am Ende verdient mit 2:1.
Gegen die JFG Oberes Günztal musste man sich nach einer 2:0 Führung mit einem 2:2 Unentschieden zufrieden geben, da sich die Jungs zu sicher fühlten und einen Gang zurückschalteten. Ein unnötiges Remis, da man mit einem Sieg den Einzug ins Halbfinale vor dem letzten Gruppenspiel bereits hätte perfekt machen können.

Die darauffolgende kleine Standpauke vom Trainer zeigte vor dem letzten Gruppenspiel gegen die SG Sontheim/Erkheim Wirkung und man fuhr einen souveränen und ungefährdeten 4:1 Sieg ein. Der Gruppensieg und gleichzeitige Einzug ins Halbfinale war perfekt. Dort traf man dann auf den Gastgeber TSV Babenhausen, der Zweitplatzierter in seiner Gruppe wurde.
In der 10 Minuten dauernden Spielzeit brannten die Jungs dann ein Feuerwerk ab und schossen den Gastgeber sprichwörtlich mit 9:0 vom Platz.

In das Finale gegen den TSV Krumbach gingen unsere Jungs nach dem fulminanten Halbfinale als Favorit ins Rennen. Dabei durfte wieder Luca Dollinger ins Tor, der bereits im Halbfinale zwischen den Pfosten stand und ein sicherer Rückhalt war. Von Beginn übernahmen die Jungs das Kommando und waren feldüberlegen. Jedoch lief man in einen Konter, den unser Keeper mit einer tollen Parade vereitelte. Nach herrlichem Kombinationsspiel stand es am Ende hochverdient 3:0, wobei der Sieg nach mehreren guten Chancen sogar hätte höher ausfallen können.


Gratulation an die Jungs, eine tolle und geschlossene Mannschaftsleistung und ein absolut hochverdienter Turniersieg mit zwei Neuzugängen. Die Wintersaison kann kommen!

Aufstellung:
Block A: Luca Dollinger (TW), Samir Tewelde, Luis Russ, Denniz Müller, Paul Dech
Block B: Luca Dollinger (TW), Niklas Nilbrink, Moritz Klimesch, Luca Heiler, Jannik Pils

Tore:
Luca Heiler (6), Jannik Pils (5), Moritz Klimesch (3), Luca Dollinger (2), Denniz Müller (2), Paul-Christopher Dech (2), Samir Tewelde (1), Luis Russ (1) und  Niklas Nilbrink (1)