Jugendberichte kompakt vom Wochenende 27.-29.09.2019

 

A-Jugend (U19)

U 19 (A-Jun.) Zugspitze Gr. 2.1

Spieltag 3: SA. 28.09.2019 / 15:00 Uhr

VfL Denklingen : (SG) TSV 1882 Landsberg 1:2

 

B-Jugend (U17)

B1: U17 (B-Jun.) KK Zugspitze 2

Spieltag 3: SA. 28.09.2019 / 18:00 Uhr

(SG) TSV 1882 Landsberg : (SG) 5-Seen-Land 7:0 (4:0)

 

B2: U 17 (B-Jun.) Zugspitze Gr. 1.2

Spieltag 3: SA. 27.09.2019 / 18:45 Uhr

(SG) 1882 Landsberg 2 : (SG) SpVgg Wildenroth 1:2 (0:1)

 

B3: U 17 (B-Jun.) Zugspitze Gr. 1.3

Spieltag 3: SO. 29.09.2019 / 11:45 Uhr

(SG) TSV 1882 Landsberg 3 : TSV Fürstenfeldbruck West 16:0 (8:0)

 

C-Jugend (U15)

C1: U 15 (C-Jun.) KK Zugspitze 1

Spieltag 3: FR. 27.09.2019 / 17:15 Uhr

SC Maisach : TSV 1882 Landsberg 0:6 (0:3)

Spielstark, mannschaftlich geschlossen, in allen Mannschaftsteilen hervorragend besetzt hatte der Gegner an diesem Tag keine Chance. Die TSV´ler zogen Ihr Passspiel bereits von hinten heraus auf und ließen phasenweise den Gegner nur hinterherlaufen. Fein herausgespielte Spielzüge rundeten einen gelungenen Freitag-Abend ab. Es war vor allem eine tolle Mannschaftsleistung. Die Jungs wirken eingespielt, haben sich inzwischen an das Großfeld gewöhnt und zelebrieren feinen Fußball. Der Gegner war beeindruckt, fair und sprach hinterher ein großes Lob aus. Nach dem Derbysieg gegen Kaufering in der Vorwoche (4:0) folgt jetzt ein weiterer Kantersieg. Wir sind gespannt wie das weitergeht. Ein Besuch lohnt sich.

 

C2: U 15 (C-Jun.) Zugspitze Gr. 2.1

Spieltag 1: MI. 25.09.2019 / 18:00 Uhr

TSV 1882 Landsberg 2 : TSV Hohenpeißenberg 8:2 (4:0)

Die Jungs der C2 haben sich mannschaftlich geschlossen, spielerisch stark, hervorragend präsentiert. Zum Saisonstart gab es einen überlegenen Sieg. In allen Belangen überlegen ließen die Kicker des TSV dem Gegner keine Chance und so stand es bis kurz vor Ende 8:0. Am Ende kam der Gegner dann noch zu zwei Ehrentreffern. So darf es weitergehen.

 

D-Jugend (U13)

D1: U 13 (D-Jun.) KK Zugspitze 1

Spieltag 3: SA. 28.09.2019 / 10:00 Uhr

FC Eichenau : TSV 1882 Landsberg 5:2 (1:1)

Erfolgshungrige D1 stolpert in Eichenau

Konzentriert an die Sache zu gehen war die Maxime. Unser Spiel durchdrücken und siegreich vom Platz gehen, das war der Plan. Aber trotz einer 1:0 Führung, durch Paul Dech, fanden wir nicht ins Spiel.  Vor der Halbzeit kassierten wir den Ausgleich. Das Team und die Trainer versuchten in der zweiten Halbzeit das eigene Spiel wiederaufzunehmen, die ersten Chancen ließen nicht lange auf sich warten, aber uns fehlte das Spielglück und der Wille zum Abschluss. Der Gastgeber ging mit 2:1 in Führung und baute diese auf das 3:1 aus. Wir kamen durch eine schnelle Box zu Box-Kombination durch die Mitte zum Anschlusstreffer 2:3 (Torschütze Moritz Klimesch). Zum Schluss versuchte die Mannschaft den Ausgleich zu erreichen, was aber leider durch Fehler unsererseits und guten Konzern des Gastgebers dann in ein letztendliches 2:5 ausartete. Aus Trainersicht ist das Ergebnis leider zu hoch, aber das Ergebnis nehmen wir an und lernen daraus für die Zukunft.

U13 TSV Landsberg in grün im Spiel der U13 Kreisklasse gegen den FC Eichenau

 

D2: U 13 (D-Jun.) Zugspitze Gr. 1.2

Spieltag 3: SO. 29.09.2019 / 11:00 Uhr

TSV Pentenried : TSV 1882 Landsberg 2 1:2 (0:0)

Die D2 marschiert im dritten Spiel zum dritten Sieg in Folge

In Pentenried war unsere D2 am Sonntag bei einem ebenbürtigen Gegner zu Gast. Es gab Chancen auf beiden Seiten. In diesem Spiel hat unsere D2 die langen Abschläge der Gegner aber sehr gut im Griff gehabt. Auch die Rückwärtsbewegung der gesamten Mannschaft hat sehr gut gepasst. Trotzdem musste Rohit in unserem Tor mit einer Glanzparade auf der Linie aus kurzer Distanz klären. War genial. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit hatte Pentenried einen sehenswerten Freistoß ins Kreuzeck gezirkelt, den Rohit aus dem Winkel gekratzt hat. Der Schuss und die Parade waren beide ihren Besuch am Gelände wert. Die Abwehrreihe stand auf unserer Seite sehr stabil und so hat sich das Spiel mehr und mehr in die gegnerische Hälfte verlagert. Ein Zuspiel von Linus Jüttner auf Kilian Frisch in Minute 39, hat dieser dann sehenswert ins lange Eck aus der Halbdistanz zum 1:0 abgeschlossen. Keine zehn Minuten später verwandelt Leo Russ nach genialem Zuspiel von Arvanit Mahmutaj zur 2:0 Führung. Unsere Mannschaft ist sehr sehr viel gelaufen. Das hat insgesamt den Unterschied gemacht, aber es haben ganz zum Schluss dann auch Kraft und Konzentration etwas nachgelassen was letztlich zum 1:2 Anschlusstreffer in der letzten Spielminute geführt hat. Ein Spiel, das auf weite Distanz auf Augenhöhe geführt wurde, hat sehr viel Spaß gemacht und war sicher eins der besten Spiele unserer Mannschaft in letzter Zeit. Weiter so Jungs und Steffi! Nächste Woche kommt dann der TSV Geltendorf zu Besuch in den 3C Sportpark. Wir freuen uns drauf. Es bleibt spannend.

 

D3: U 13 (D-Jun.) Zugspitze Gr. 1.5 n. A.

Spieltag 3: FR. 27.09.2019 / 18:00 Uhr

(SG) SpVgg Wildenroth : TSV 1882 Landsberg 3 0:5 (0:3)

Nach einer kurzen Findungsphase erhielten wir immer mehr Zugriff auf das Spiel. Nach bereits 8 Minuten erzielte Louis den Führungstreffer zum 0:1. Bis Spielende kamen 4 weitere Tore von Louis, Dominik, Emanuel und Abu dazu. Dank unserer mit Steffi, Abu und Adni stark besetzten Abwehrreihe gelang es uns die Chancen unseres Gegners auf ein Minimum zu reduzieren. Sollte dennoch mal eine Chance für unsere Gegner entstanden sein konnte unsere Nr.1 Basti diese gekonnt parieren. Erwähnenswert wäre noch unser starkes Mittelfeld, mit unseren neu besetzten 6ern, Emanuel und Paul, welche unseren Gegnern permanent auf den Füssen standen, und auch offensiv mehrere gute Akzente setzen konnten. Insgesamt war das Ergebnis sowohl verdient als auch Leistungsgerecht. So kann es weitergehen!

 

D4: U 13 (D-Jun.) Zugspitze Gr. 2.2

  1. 28.09.2019 ganztägig

U11-Eurocup Qualifikation in Elchingen

Zum ersten Hallenauftritt fuhr die U11 am Samstag nach Ulm, um dort bei der U11 Eurocup Qualifikation überregional mitzuspielen. In der Vorrunde warteten dicke Brocken und so trafen die Kids auf die SpVgg Unterhaching, den SV Böblingen und den TSV Pöttmes. Nach zwei Niederlagen gegen Unterhaching und Böblingen und einem Unentschieden gegen Pöttmes fehlte ein Tor, um im direkten Vergleich mit Pöttmes in die Quali-Hauptrunde einzuziehen. So war leider nach der Vorrunde bereits Schluss und das Team trat einigermaßen deprimiert den Heimweg an. Das hatten sich die Kids doch anders vorgestellt. Vor dem Hintergrund, dass alle drei Vorrundengegner am Ende unter den ersten 4 des Turniers landeten und ihre jeweiligen Hauptrundengruppen gewannen, können wir getrost davon sprechen die stärkste Gruppe gehabt zu haben, so dass das Ausscheiden nicht ganz so schmerzt. Wir gratulieren der SpVgg Unterhaching zum Turniersieg und der Qualifikation zum U11 Eurocup im Januar 2020.

                                                                  

Spieltag 3: SO. 29.09.2019 / 11:30 Uhr

TSV 1882 Landsberg 4 n.A. : TSV Schongau 0:4 (0:2)

Gut dagegengehalten

Nach 2 Siegen der U11 in der U13 Gruppe kam mit dem TSV Schongau eine spielerisch starke Truppe, die körperlich den zwei Jahre jüngeren TSV-Kickern mehr als deutlich überlegen war. So versuchten die junge Truppe mit allen Mitteln dagegenzuhalten und sich gegen den Gegner zur Wehr zu setzen. Trotz einiger Chance sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Hälfte, war der gut aufgelegte Schlussmann des Gegners Endstation. Der TSV Schongau setzte immer wieder Nadelstiche mit Pässen in die Tiefe und so erzielten sie auch die 4 Tore, zwei vor der Halbzeit und zwei danach, zum verdienten 4:0 Sieg. Dennoch kann man den TSVlern keinen Vorwurf machen, denn die komplette Runde als U11 dient lediglich erste Erfahrungen im D-Jugend Modus zu sammeln und sich auf die kommende Saison vorzubereiten und einzuspielen.

Die U11 des TSV Landsberg in grün beim Shake-Hand im 3C Sportpark im Spiel gegen die U13 des TSV Schongau: Der Größenunterschied ist erkennbar.

E-Jugend (U11)

E1: U 11 (E-Jun.) Gr.01 Nord VR

Spieltag 3: SO. 29.09.2019 / 10:00 Uhr

TSV 1882 Landsberg : VfL Kaufering 7:5 (3:4)

Verdienter Derbysieg gegen Kaufering

Spannend gemacht hat es die U11/2 am Sonntag beim Derby gegen den VfL Kaufering. Trotz spielerischer Überlegenheit in Halbzeit 1 und einer Vielzahl an hochkarätigen Chancen, lagen die TSVler zur Pause noch mit 3:4 im Hintertreffen. Der VfL Kaufering agierte hauptsächlich mit langen und hohen Bällen und konnte so die Abwehr das ein oder andere Mal überraschen. Dadurch ließ sich die 2009er Truppe im zweiten Abschnitt aber nicht aus dem Konzept bringen und zog weiter ihr spielerisch dem Gegner deutlich überlegenes Passspiel auf. So fanden viele schöne Kombinationen den Weg ins Tor und führten am Ende zum hochverdienten 7:5. Einen Sahnetag hatte Jonathan Sauter, der mit 6 Treffern maßgeblich zum Triumph beitrug.

 

E2: U 11 (E-Jun.) Gr.02 Nord VR

Spieltag 3: SO. 29.09.2019 / 11:00 Uhr

TSV 1882 Landsberg 2 : FC Scheuring 3:4 (2:3)

 

E3: U 11 (E-Jun.) Gr.03 Nord VR

Spieltag 3: FR. 27.09.2019 / 18:00 Uhr

TSV Moorenweis : TSV 1882 Landsberg 3 14:2

 

F-Jugend (U9)

  1. 25.09.2019 / 17:00 Uhr

TSV Geltendorf : TSV 1882 Landsberg 1:8 (1:4)

Beim Nachholspiel in Geltendorf setzten sich die jungen Spieler des TSV Landsberg mit 8:1 durch. Die Lechstädter wusste jederzeit spielerisch zu überzeugen und führten zur Halbzeit bereits mit 4:1. Bis zum Schlusspfiff erzielten sie weitere vier Tore, teilweise klasse herausgespielt.

  1. 27.09.2019 / 17:00 Uhr

FC Scheuring : TSV 1882 Landsberg 1:7 (1:4)

Am Freitag ging es dann zum FC Scheuring. Gleich zu Beginn übernahmen die Spieler des TSV die Regie und gingen durch zwei Tore von Ali in Führung. Den sehenswertesten Treffer erzielte Ernas per Kopf. Die Spieler knüpften nahtlos an die tolle Leistung vom Mittwoch an und gewannen trotz Gewitter-Zwangspause souverän mit 7:1.

 

  1. 28.09.2019 / 11:00 Uhr

Gautinger SC : TSV 1882 Landsberg 2 3:0 (0:0)

Am Samstag waren die jungen Spieler des TSV zu Gast beim Gautinger SC. Zur Halbzeit stand es noch 0:0, wobei das Glück auf Landsberger Seite war. Ein Pfosten- und ein Lattentreffer der Hausherren, über einen Rückstand hätte man sich nicht beklagen dürfen.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte man gut mitspielen, dennoch wusste die Heimmannschaft nun ihre Chancen zu nutzen. Landsberg hatte seine Chancen, aber die Tore erzielten die Gautinger. Endstand 3:0.

 

  1. 28.09.2019 / 10:00 Uhr

TSV 1882 Landsberg 3 : SV Germering 4 8:2 (4:1)