Mit 5 Siegen und ohne ein einziges Gegentor holen sich die Kicker aus der Lechstadt souverän den Titel in Hausham

 

Der neue Zugspitzmeister, die U11 des TSV 1882 Landsberg zusammen mit Walter Huppmann (BFV-Spielgruppenleiter Zugspitze Nord).

 

Nach dem 2:0 Halbfinalsieg gegen den SV Miesbach und der damit verbundenen erreichten Qualifikation für die Oberbayerischen Meisterschaften im Futsal war der Jubel schier grenzenlos. Eine große grüne Spielertraube auf dem Feld, jubelnde Eltern und Trainer am Spielfeldrand und auf der Tribüne – das große Ziel war erreicht. Die U11 des TSV 1882 Landsberg darf als Vertreter des Kreis Zugspitze bei den Oberbayerischen Meisterschaften am 22. Februar in Erding teilnehmen.

 

Vorab war für diesen großen Erfolg aber eine gehörige Portion Arbeit und Ausdauer notwendig. So qualifizierten sich die Kicker jeweils als Turniersieger der Vorrunde und Zwischenrunde, sowie als 2. des Gruppenfinales Zugspitze Nord für diese Zugspitzmeisterschaft der besten 8 Teams von ursprünglich 170 angetretenen E-Jugend Mannschaften. Um einen weiteren Erfolg auf Zugspitzebene zu erreichen war klar, dass das nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung möglich sein wird. Denn alle anderen teilnehmenden Teams hatten sich in ihren Qualifikationsturnieren auch durchgesetzt, so dass nur starke Mannschaften beim Finale in Hausham dabei waren.

Los ging das Finalturnier in Hausham am vergangenen Sonntag für die jungen TSVler mit den Gruppenspielen gegen den Lenggrieser SC, den 1. FC Weidach und dem SV Unterhausen. Mit einem 1:0 gegen die starken Lenggrieser, die am Ende den 4. Platz verbuchen konnten, gelang gleich ein Auftakt nach Maß und das sorgte für das benötigte Selbstvertrauen für den weiteren Turnierverlauf. Mit zwei weiteren und stark herausgespielten Siegen gegen den 1. FC Weidach (3:0) und den SV Unterhausen (2:0) sicherten sich die Lechstädter als Gruppenerster die Qualifikation fürs Halbfinale. Und dieses Halbfinale war das entscheidende Spiel um die Qualifikation für die Oberbayerische Hallenmeisterschaft. Hier wartete der SV Miesbach, die im Turnierverlauf als Gruppenzweiter, hinter dem Gautinger SC, einen starken Eindruck hinterließen und dadurch den 1. FC Garmisch-Patenkirchen schon in der Gruppe aus dem Turnier schossen.

Im Halbfinale starteten die Jungs des TSV konzentriert, wie auch schon die Spiele zuvor, und mit unbändigem Siegeswille. So war es nur eine Frage der Zeit bis das fast schon erlösende 1:0, nach einer schönen Kombination, gelang. Nicht lockerlassend legte die Truppe nach und konnte das Ergebnis auf 2:0 ausbauen und die viel umjubelte Qualifikation und die Finalteilnahme erreichen.

Im Finale wartete ein alter Bekannter, der Gautinger SC, gegen die der TSV bereits im Gruppenfinale im Dezember spielte und dort knapp mit 2:3 den Kürzeren zog. Doch dieses Mal sollte es anders laufen – zusätzlich motivierte nicht nur der Titel des Zugspitzmeisters, sondern auch ein Duplikat des WM-Pokals, den die Jungs gerne als Sieger in die Luft strecken wollten.

Da is das Ding!

Auch im Finale spielten die Kids ohne Nervosität groß auf und schafften es durch zwei toll herausgespielte Tore schnell mit 2:0 in Führung zu gehen. Das nahm dem Gegner den Wind aus den Segeln, so dass das Team die Führung souverän nach Hause spielten und sich absolut verdient den Titel als Zugspitzmeister sichern konnte. Als bei der Siegerehrung auch der WM-Pokal durch die Jungs in die Höhe gestreckt werden konnte, war die Freude und der Stolz über das Erreichte nicht mehr zu bremsen.

Alles in allem ein toll organsiertes Turnier mit wirklich spielstarken und fairen Teams. Gerade die freundschaftliche Rivalität mit dem „Dauergener“ Gautinger SC muss hier erwähnt werden. Wie die beiden Teams sich auf dem Weg ins Finale gegenseitig unterstützten und anfeuerten ist der beste Beweis, dass auch im größten Konkurrenzkampf Fair-Play über allem steht. Umso mehr freuten sich die Teams gemeinsam als Vertreter des Kreis Zugspitze gemeinsam auf die Oberbayerische Meisterschaft nach Erding am 22. Februar fahren zu dürfen.

Die Teilnahme an den Oberbayerischen Meisterschaften ist für die U11 des TSV ein fantastischer Erfolg. Hier spielen die besten 8 Teams aus dem gesamten Bezirk Oberbayern, in dem ca. 700 E-Jugend Teams beheimatet sind. Nach dem Motto: Dabei sein ist alles!, werden die TSV Kicker auch hier die Landsberger Farben mit vollem Einsatz und Motivation oben halten.