Premium-Partner des TSV

Premium-Partner

Der Knoten ist geplatzt. Im dritten Spiel beim SC Fürstenfeldbruck holte sich die D1-Mannschaft des TSV Landsberg die ersten wichtigen Punkte für die Tabelle in der Kreisklasse.

Von der ersten Minute an zeigte das ganze Team, welches fußballerische Potential in ihm steckt. Es machte mächtig Druck nach vorne und belohnte sich bereits nach fünf Minuten mit dem Führungstreffer. Die Heimmannschaft war einigermaßen geschockt und setzte alles daran, so schnell wie möglich den Ausgleich zu erzielen. Das gelang nur bedingt, denn in der 14. Minute erhöhte Landsberg auf 2:0.

Beflügelt durch den 2. Treffer, erhöhte das Team, glänzend eingestellt von Trainer Elmin Korora, den Druck aufs gegnerische Tor. In den nächsten Minuten fand das Spiel fast ausschließlich vor dem Tor der Heimmannschaft statt. Ein flotter Schuss eines Abwehrspielers aus Fürstenfeldbruck ins eigene Tor erhöhte die Torbilanz der Landsberger. Glück für die Gäste, Pech für die Heimmannschaft.

Dass Landsberg seine Tore aber selbst schließen kann, zeigte das Team 8 Minuten vor der Halbzeitpause mit dem Treffer zum 4:0. Kurz vor der Halbzeitpause gelang demSC Fürstenfeldbruck nach einem erfolgreich verwandelten Freistoß ins Kreuzeck sein erstes und einziges Tor.

Am Halbzeitstand von 1:4 aus Sicht der Heimmannschaft änderte sich in den zweiten 30 Minuten nichts mehr. Das Spiel verlor aber dadurch nicht an Qualität. Beide Mannschaften wollten das Ergebnis in einem fairen Spiel zu ihren Gunsten noch weiter verbessern. Es blieb bei den drei Punkten für Landsberg und dem Sprung auf den achten Tabellenplatz.

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Zum Seitenanfang