Premium-Partner des TSV

Premium-Partner

Unterschiedlicher hätten die beiden Halbzeiten beim Auswärtsspiel der D3-Jugend des TSV Landsberg beim FC Eichenau 3 nicht sein können, zumindest vom Torabschluss. Die ersten 30 Minuten spielten sich fast ausschließlich in der Hälfte der Heimmannschaft ab. Landsberg erarbeitete sich eine Torchance nach der anderen, doch der gegnerische Torwart samt seinem Gehäuse wehrten sich erfolgreich gegen die Schüsse der Landsberger Stürmer. Innerhalb 14 Minuten hieß es sechsmal Ecke für Landsberg, aber der Kasten blieb wie vernagelt. Ein Freistoß von Michi Schmid verfehlte ebenso sein Ziel. Trainer, Spieler und Zuschauer waren leicht am Verzweifeln angesichts der drückenden Überlegenheit der Gäste.

Trainer Stefan Drischberger motivierte sein Team nochmals in der Halbzeitpause, Sie haben bis dahin alles richtig gemacht, bis auf das Tore schießen und siehe da, der Knoten sollte endlich platzen – und wie!. Die Jungs nutzten die ganze Breite des Kunstrasenfeldes für ihre Spielzüge. Platzierte Pässe kamen bei den eigenen Spielern an und die Landsberger Abwehr brachte alle Bälle, die die Mittellinie überquerten sofort wieder zu den Spielern im Mittelfeld zurück.

In der 33. Minute schoss Michi Schmid das erlösende 1:0 für Landsberg. Nach diesem Befreiungsschlag wackelte das Gehäuse von Eichenau noch weitere sechs Mal. Die schnelleren aber kleineren Landsberger Kicker spielten sich in einen wahren Rausch. Tolle Kombinationen, sicheres Ablaufen der „zweiten Bälle", die körperlich überlegenen Eichenauer kamen überhaupt nicht zu ihrem Spiel, weil die Landsberger Fußballer an diesem Tag einfach unbedingt gewinnen wollten.

Ein Lob gab es nach dem Abpfiff vom Trainer: „Meine Mannschaft ist hungrig und wir wussten immer, dass die harte Arbeit (Training/Trainingslager) auf dem Platz irgendwann belohnt wird. So kann es gern weiter gehen!"

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Zum Seitenanfang