Premium-Partner des TSV

Premium-Partner

Bis zwei Minuten vor Abpfiff sah es nach einem hoch verdienten 0:0 für die D1 des TSV Landsberg beim Tabellenführer FC Greifenberg aus, der in der laufenden Saison schon zwei Siege für sich verbuchen konnte.

Beide Mannschaften, die schon mehrmals aufeinandertrafen, wollten unbedingt die drei Punkte für sich. Bei allem Kampfgeist, das Spiel blieb fair und diszipliniert. Doch dann fiel in der Nachspielzeit das entscheidende Tor für die Heimmannschaft. Schade, bis dahin tat sich der Tabellenführer aus Greifenberg sehr schwer gegen die Neueinsteiger in der Kreisklasse. Das Trainergespann Stefan Drischberger und Elmin Korora hatte die Mannschaft bestens auf die Gegner eingestellt, so zeigte sie keine Scheu vor den zum Teil körperlich deutlich überlegenen, weil älteren gegnerischen Spielern.

Nach Spielende musste das Landsberger Team von den Trainern aufgebaut werden:“ Die Jungs haben ein Wahnsinnsspiel abgeliefert, gekämpft, gelaufen und dann doch unglücklich verloren. Das Spiel müssen sie nun ganz schnell aus dem Kopf bringen.“ Trainer und Zuschauer zollten den Jungs allen Respekt, wie unerschrocken sie gegen den Titelfavoriten aufgetreten sind. Sie konnten den Greifenberger Sturm nach allen Regeln der Fußballkunst „lahm legen“, im Mittelfeld die Räume eng machen und immer wieder selbst empfindliche Nadelstiche nach vorne setzen. Zwei klasse herausgespielte Torchancen konnten leider nicht in Treffer verwandelt werden. Die gegnerische Abwehr stand wie ein Bollwerk.

Fazit der Partie: Die D1 des TSV Landsberg kann in der Liga ein deutliches Wörtchen mitsprechen. Am kommenden Mittwoch geht´s im Ligabetrieb  mit einem Heimspiel gegen Gilching weiter.

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Zum Seitenanfang