Premium-Partner des TSV

D-Juniorinnen U13

Bis zwei Minuten vor Abpfiff sah es nach einem hoch verdienten 0:0 für die D1 des TSV Landsberg beim Tabellenführer FC Greifenberg aus, der in der laufenden Saison schon zwei Siege für sich verbuchen konnte.

Beide Mannschaften, die schon mehrmals aufeinandertrafen, wollten unbedingt die drei Punkte für sich. Bei allem Kampfgeist, das Spiel blieb fair und diszipliniert. Doch dann fiel in der Nachspielzeit das entscheidende Tor für die Heimmannschaft. Schade, bis dahin tat sich der Tabellenführer aus Greifenberg sehr schwer gegen die Neueinsteiger in der Kreisklasse. Das Trainergespann Stefan Drischberger und Elmin Korora hatte die Mannschaft bestens auf die Gegner eingestellt, so zeigte sie keine Scheu vor den zum Teil körperlich deutlich überlegenen, weil älteren gegnerischen Spielern.


Deutlich erfolgreicher als die Großen im Fußball, Bayern oder Dortmund beendeten die E1-Kicker (jetzt D3) des TSV Landsberg ihr Pokalspiel am Mittwoch gegen den TSV Königsbrunn. Mit 7:3 bezwangen die Jungs von Stefan Drischberger die Königsbrunner auf heimischem Platz und sind damit eine Runde weiter im Merkl Cup 2016/2017.


Trainer Drischberger lobte sein Team nach einem von beiden Parteien fairen Spiel. Wiederum setzte er alle Spieler seiner Mannschaft im Laufe der 2 x 30 Minuten dauernden Partie ein. Den Torreigen eröffneten die Gäste bereits nach wenigen Minuten durch einen unhaltbaren Abschlag des gegnerischen Torhüters. Äußerst unglücklich. Das frühe Tor durch die Gäste war ein kleiner Schock für die erfolgsverwöhnten Landsberger. Nach dem Ausgleichstor durch Michi Schmid lief es dann für den TSV. In der Abwehr konsequent und  auch das Spiel nach vorne war  phasenweise sehr, sehr gut. Zur Halbzeit hatten sich die TSV-Kicker ein beruhigendes 5:1 heraus gespielt.


TSV Spot LongVersion


TSV Spot KinoVersion


Saisonauftakt Fußball im 3C-Sportpark 2018/19

Weitere Videos auf unserem TSV-YouTube-Video-Kanal

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Zum Seitenanfang