Eine intensive und erfolgreiche Trainingswoche der C- Junioren endet mit einem Turniersieg in Peiting.

Das Finale der Ferien wurde von der neuformierten C-Jugend zu intensiven Trainingstagen im Sportpark genutzt. Anfangs urlaubsbedingt noch mit recht schwacher Trainingsbeteiligung, wuchs der Kader dann aber von Tag zu Tag.

Schwerpunkte im Training waren neben neuen Übungs- und Spielformen im Bereich der Technik vor allem auch Koordinations- und Konditionsübungen um pünktlich zum Start der Saison gerade im konditionellen Bereich fit zu sein. Aber auch Schulungen im Bereich der Taktik im ersten Jahr Großfeld wurden anhand von Videos anschaulich gemacht und erklärt. Die erste Bewährunsgprobe stand dann am Donnerstag im 3C Sportpark gegen den FC Buchloe auf dem Programm. Direkt nach dem Spiel des FC Ingolstadt gegen St Gallen zeigte sich unsere neue C1 erstmals im Sportpark - und wie. Anfangs noch recht verhalten und abtastend drehte die Offensivabteilung nach zehn Minuten rund um Mittelstürmer Leon ordentlich auf und verwandelte ihre zahlreichen Chancen im Verlauf des Spiel insgesamt zehnmal. 10:1 war damit der Endstand des Testspiels.

Am Sonntag ging es dann zum Sommerturnier des TSV Peiting. Hier traf man auf Gegner aus Peiting, Garmisch Partenkirchen, Raisting und Rott - allesamt Mannschaften die ebenfalls Kreisklasse oder Kreisliga spielen. Ein ideales Turnier also um zu sehen, wo man unmittelbar vor der Saison tatsächlich steht. Technische Überlegenheit, viel Ballbesitz und ein im gesamten Turnier überragender Stürmer und Kapitän Leon Kusche brachte die Mannschaft im ersten Spiel zu einem 2:0 Sieg gegen Peiting.

Im Spiel gegen die körperlich und läuferisch starke Mannschaft aus Rott schob Julian Nuhanovic nach einem schönen Zuspiel von Leon am langen Pfosten ein. Das Spiel gegen Garmisch wurde auf beiden Seiten intensiv und auf hohen Niveau vorgetragen und es kam zu einem absolut leistungsgerechten 0:0. Der zu erwartende Fight wurde dann das letzte Spiel gegen den bis dahin sieg- und torlosen Kreisligisten SG Raisting/Greifenberg. Lauthals unterstützt durch die anderen Mannschaften, die bei einem Sieg von Raisting noch Chancen auf den Turniersieg sahen, drehte Raisting tatsächlich nach einem 0:1 Rückstand das Spiel in kürzester Zeit auf 2:1.

Dann kam die Schlußphase und die Zeit für unseren Stürmer Leon. Zweikampfstark, enorm schnell und Torgefährlich verwandelte er in kürzester Zeit die weiten Zuspiele und konnte sich gegen den Abwehrblock aus Raisting durchsetzen und tatsächlich noch zwei Tore erzielen. Mannschaftliche Geschlossenheit, schönes Zusammenspiel, viel Ballbesitz und ein überragender Stürmer Leon und Torwart Dominik führten die Mannschaft zum verdienten Turniersieg und einer Trainingswoche ohne Niederlage. Jetzt kann es also losgehen.