Vom Samstag, den 09.06.18, bis Sonntag, den 10.06.18 waren unsere Kicker zu Gast bei Freunden vom ASV Winnweiler, dem Heimatclub unseres Coaches Marcus Dech, und durften dort am E1-Turnier teilnehmen.

Bei insgesamt 9 teilnehmenden Mannschaften in drei 3er-Gruppen trafen wir in der Vorrunde zuerst auf den VFR Kaiserslautern. Noch die 5-stündige Anreise in den Knochen, merkte man den Jungs eine gewisse Müdigkeit und Lethargie an. So waren wir zwar das bessere und spielbestimmende Team, es lief aber nicht so richtig rund. Oft wurde umständlich gespielt und kaum der Torabschluss gesucht. Als dann doch nach einer schönen Kombination Nik Göttmann stramm ins kurze Eck schoss, stand es verdient 1:0 für den TSV. Leider schlichen sich Abwehrfehler ein und so musste man den 1:1 Ausgleich hinnehmen, der letztendlich auch den etwas glücklichen Endstand für die Kaiserlauterer bedeutete.

Im zweiten Spiel ging es gegen den ASV Winnweiler 3. Auch in diesem war noch Sand im Getriebe festzustellen, die Jungs gewannen dann aber doch verdient mit 1:0. Nach einem schönen Steilpass von Pauli Dech schob Jannik Pils den Ball ins lange Eck.

Mit 4 Punkten im Gepäck wurde man schließlich Gruppenerster und traf in der Finalrunde auf den SV Otterberg, der einen starken Eindruck hinterließ, und die Heimmannschaft des ASV Winnweiler 1, die beide in ihrer Gruppe den ersten Platz belegten. Gegen den SV Otterberg wachten die Jungs endlich auf und zeigten den Pfälzern, was in den Bajuwaren steckt. Mit Pressing und schnellem Passspiel ließen wir den Gegner kaum zur Entfaltung kommen. So kam es dann auch, dass Luca Heiler nach einer schönen Einzelaktion den Ball quer zu Jannik Pils in den Strafraum legte, der mit links zur 1:0 Führung vollstreckte. Die Otterberger versuchten im weiteren Spielverlauf zwar noch zum Ausgleich zu kommen, jedoch hielten unsere Jungs stark dagegen. Kurz vor Ende der 18-minütigen Spielzeit öffnete der Gegner die Abwehr und lief prompt in einen Konter. Nach einem Steilpass auf Jannik Pils umspielte dieser den Torhüter und schob zum letztendlich verdienten 2:0 Sieg ein.

Im letzten Spiel gegen den ASV Winnweiler 1 reichte den TSV-Jungs ein Unentschieden zum Turniersieg. Auch hier waren wir das bessere Team und erarbeiteten uns Chancen, jedoch verhinderte entweder der gegnerische Torwart oder der Pfosten ein Tor. Als sich die Trainer fast schon mit einem Unentschieden zufriedengaben, traf schließlich Jannik Pils aus halbrechter Position mit einem Flachschuss ins lange Eck zur 1:0 Führung. Kurz vor Ende der Partie hatte man noch Glück, als die Winnweilerer mit einem strammen Schuss nur die Unterkante der Latte trafen. So blieb es am Ende beim verdienten 1:0, das auch gleichzeitig den Turniersieg bedeutete. Die Freude war nach der langen Anreise natürlich groß.

Im Anschluss ging man zur gemeinsamen Feier mit den Jungfußballern und Verantwortlichen des ASV Winnweiler über, die uns mit leckeren Burgern und kalten Getränken fürstlich verköstigten. Alle Kids spielten bis tief in die Nacht noch auf dem Soccercourt unter Flutlicht Fußball, bevor dann um ca. 0:30 Uhr alle in Ihren Schlafsäcken unter freiem Himmel zur Ruhe kamen.

Am nächsten Morgen war dann aber wieder um 5:30 Uhr Schluss mit Schlafen und alle Kicker sammelten sich nach und nach auf den Plätzen zu bayrisch-pfälzischen, aber auch immer mehr gemischten Duellen. Es ist einfach schön zu sehen wie Fußball verbindet. Nach einer Stärkung um 8 Uhr traf man sich dann noch auf ein Testspiel 9:9 im D-Jugend Modus, welches die TSV-Kicker 5:1 für sich entscheiden konnten.

Gegen 10 Uhr traten die TSV-Kids dann müde aber glücklich die Heimfahrt an. Alle waren sich einig – das war ein super Wochenende.

An dieser Stelle bedankt sich das Trainerteam und der TSV 1882 Landsberg ganz ganz herzlich beim gastfreundlichen ASV Winnweiler. Es war einfach super bei Euch. Im Gegenzug wurde der ASV zu einem Turnier nach Landsberg eingeladen. Ein weiteres Treffen im nächsten Jahr in Winnweiler ist natürlich auch geplant.