Bei den Bayernwerk Soccer Days, veranstaltet vom TSV Gilching Argelsried, erspielte sich das Team vom Trainergespann Drischberger-Korora am vergangenen Samstag einen 4. Platz.

Die Landsberger D-Jugendmannschaft bestand ausschließlich aus Spielern des Jahrganges 2006, wie es auch in der Ausschreibung der Konkurrenz vorgesehen war. Jeder spielte gegen jeden bei einer Spieldauer von jeweils 10 Minuten. Umso mehr durften die jungen Kicker des TSV Landsberg mit ihren Leistungen zufrieden sein.

Das erste Spiel gegen die echt Gleichaltrigen der TSG Pasing konnte nach einer Spieldauer von 10 Minuten mit 2:0 gewonnen werden. Jason Kusche und Bastian Krischker erzielten die Landsberger Treffer. Im nächsten Spiel sah es dann schon anders aus. Der ESV München holte sich die drei Tabellenpunkte, nachdem die Landsberger zwei Tore zulassen mussten. Das Landsberger Team spielte schnell und druckvoll und hatte auch seine Chancen gegen den körperlich überlegenen Gegner. Es sollte aber nicht sein. Ziemlich frustriert ging die Mannschaft in ihr nächstes Spiel gegen den Gautinger SC. Leider musste sie nach einer knappen 0: 1 Niederlage erneut als Verlierer vom Platz.

Neu motiviert von Elmin Koroara und der Fangemeinde stand dann im nächsten Spiel gegen den Hausherrn TSV Gilching-Argelsried eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz. Beide Teams begegneten sich auch körperlich auf einer Höhe. Die Landsberger zeigten ihr ganzes spielerisches Können auf dem Platz. Kein Ball wurde freiwillig dem Gegner überlassen. Zweikampfstark und offensiv suchten die Landsberger ihre Torchancen. Einige Male mussten der gegnerische Keeper und die Gilchinger Abwehr beherzt eingreifen, dass Landsberg nicht in Führung gegen konnte. Jason Kusche holte mit seinem Treffer dann auch die drei hoch verdienten Punkte. Einen weiteren Punkt für die Abschlusstabelle gab es für Landsberg nach einem 0:0 gegen die JFG Amperspitz. Der Gegner in der letzten Partie des Turniers hieß ESV München-Ost. Landsberg schlug sich wacker trotz der körperlichen Übermacht. Mit schnellen Spielzügen Richtung ESV-Tor wollten die Jungs ihre Chancen suchen, doch wenn Gegner vor einem stehen, die zum Teil ein bis zwei Köpfe größer sind, wird´s schwer.  Ein Gewaltschuss eines ESV-Stürmers ins Landsberger Tor reichte zur 0:1 Niederlage und besiegelte den 4. Platz. Der ESV München und der ESV München-Ost standen bei der Siegerehrung auf dem Ergebnistableau ganz oben.