Premium-Partner des TSV

Premium-Partner

Mit einem üngefährdegten 2:0-Sieg konnte die D3-Mannschaft des TSV beim SC Schöngeising nochmals drei Punkte auf ihrem Tabellenkonto gutschreiben und beendet die Saison als Tabellendritter.

2017 d3 saisonabschluss
In der ersten Halbzeit spielten beide Team auf Augenhöhe und jede Mannschaft hatte ihre Torchancen, die aber ungenutzt blieben. Torwarte und Abwehrspieler ließen nichts anbrennen und die Stürmer hatten ihre Mühen, Bälle platziert in Richtung Tore zu bringen. Der starke und böige Wind am Samstagmorgen half kräftig mit, so dass so manche Flanke oder auch Schüsse aufs Tor die angepeilten Flugkurven nicht einhielten.

Aber ein 0:0 zur Halbzeitpause war in der aktuellen Saison nichts Ungewöhnliches für das Team von Stefan Drischberger. Die meisten Spiele zugunsten der D3 entschieden sich in der 2. Halbzeit. So auch beim SC Schöngeising. Zwei Minuten nach dem Anpfiff fiel das heißersehnte 1:0 durch Bastian Krischker. Ein Ruck ging durchs Team. Landsberg spielte ab diesem Zeitpunkt sicherer, machte das Spiel breit und erkämpfte sich einige große Torchancen. Eigentlich war es eine Frage der Zeit, bis die Führung ausgebaut werden sollte. Es dauerte aber bis zur 58. Minute, bis ein Fehler der Schöngeisinger Abwehr das 2:0 für Landsberg brachte. Beim Schuss von Levin Nuhanovic hatte ein Gegner noch ganz knapp den Fuß dran und lenkte den Ball ins eigene Tor. Landsberg jubelt, Schöngeising „trauert". Die Zuschauer am Spielfeldrand sahen ein sehr faires Spiel ohne jeglichen Stress auf und neben dem Platz. Trainer Stefan Drischberger spricht seinem Team zum Saisonende ein dickes Lob aus: „Es war ganz großes Kino, wie sich diese junge Mannschaft, ausnahmslos mit Jungs des Jahrganges 2006! – bei ihrem Einstand in der D-Jugend verkauft hat. Ungeschlagen, bei einer Bilanz von 31: 5 Toren! Die Jungs sind mit damit in iher Gruppe Rückrunden-Meister geworden. Das muss man erst mal nachmachen. Als junger E1-Jugend-Jahrgang ist das beinahe unglaublich."

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Zum Seitenanfang