Premium-Partner des TSV

Premium-Partner

D-Jugend U13

Mit 0:1 gegen den FC Fasanerie-Nord München endete am Samstag das Finale der D1-Mannschaft des TSV Landsberg beim U12-Junioren-Turnier des MTV Dießen. Die Jungs „weinten“ dem Turniersieg aber nur ganz kurz nach, denn sie spielten bis zu diesem Treffer ihres Gegners in der 5. Minute ein fantastisches Turnier. Dann lief ihren die Zeit weg und alles Aufbäumen nutzte nichts mehr.

Landsberg stand gleich zu Turnierbeginn um 8:30 Uhr gegen den MTV Dießen auf dem Platz. Trainer Elmin Korora hatte seine Mannschaft bestens auf die Heimmannschaft und die Turnierbedingungen mit Handballtoren, Spiel ohne Bande und Futsalball eingestellt. Bastian Krischker setzte mit seinem Treffer zum spielentscheidenden 1:0 schon mal die erste „Marke“.

Einen 5. Platz konnte sich die D1 des TSV Landsberg beim Hallenturnier des TSV Peißenberg am 21. Januar erspielen. Die acht Mannschaften wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Nach Abschluss der Vorrunde entschieden die Tabellenstände über die weiteren Platzierungsspiele.

Zum Turnierauftakt stand gleich das Team vom Trainergespann Stefan Drischberger und Elmin Korora gegen den SV Hohenfurch auf dem Platz. Die Landsberger gingen gleich nach 2 Minuten durch Bastian Krischker mit 1:0 in Führung.

Mit einem 2. Platz beim Heimturnier des TSV Landsberg und dem Turniersieg beim Nautilla Cup 2018 beim FV Illertissen endete für die D1-Mannschaft das letzte Wochenende der Weihnachtsferien.

Jeder gegen Jeden für jeweils 10 Minuten hieß es am 6.1. in der Isidor-Hipper-Halle. Im ersten Spiel traf die D1-Mannschaft vom Trainergespann Stefan Drischberger und Elmin Korora auf den SV Hohenfurch. Die Heimmannschaft startete furios ins Turnier und konnte die Auftaktpartie eindrucksvoll mit 3:0 für sich entscheiden. Der Turniereinstieg war geglückt und Spieler und Fans freuten sich auf Spiel 2 und mögliche weitere drei Punkte.

Die Jungs des VfL Kaufering standen als nächste Gegner auf dem Turnierplan. Beide Mannschaften gingen mit großem Respekt und ziemlich nervös in das Match. Kurz vor Abpfiff dann das erlösende Tor zum 1:0 durch den glänzend eingestellten TSV. Die dritte Partie gegen den TSV 1892 Haunstetten endete 1:1 unentschieden. Es wäre für den TSV mehr drin gewesen. Fürs vierte Spiel hieß es jetzt nochmals alle Kräfte zu bündeln und volle Konzentration auf die folgenden zehn Minuten Spielzeiten. Es klappte eindrucksvoll. Mit 0:3 hatte der TSV Kottern das Nachsehen und der TSV bereits 10 Punkte für die Tabellenwertung. Spiel Nr. 17 des Turniers war dann dias vorentscheidende Match für den weiteren Turnierverlauf der D1. Der Mitfavorit MTV 1879 München musste bezwungen werden, damit ein Platz auf dem Treppchen in greifbare Nähe rücken könnte. Es gelang in einer sehr fairen Partie: 2 Treffer für den TSV, 1 Treffer für die Gäste aus München nach der regulären Spielzeit.

Zum letzten Spiel vor der Winterpause erwartete die D1-Mannschft des TSV Landsberg am vergangenen Samstag den SC Maisach im 3C-Sportpark.

Die TSVler starteten mit einem gehörigen Schuss Respekt, da der Gegner durchwegs 2 Köpfe größer und damit auch mehr körperliche Wucht auf das Feld gebracht hat. Zudem hatte sich das Team mit 4 Spielern aus der C1 verstärkt, um den schlechten Saison-Start auszugleichen. Mitte der ersten Halbzeit fiel dann das erste Tor für den SC Maisach durch eine sehenswerte Einzelaktion. Doch das Team vom Trainergespann Drischberger-Korora steckte nicht auf und setzte seinerseits einige gekonnt herausgespielte Aktionen Richtung Maisacher Tor. Es war eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fallen sollte. Doch der verdiente Treffer blieb ihm in der 1. Halbzeit noch versagt.

Bei herrlichem Fußballwetter empfing die D1-Mannschaft des TSV Landsberg am Sonntag den FC Augsburg zu einem Leistungsvergleich. Vor großer Kulisse auf Platz 1 spielten die Jungs 3 x 25 Minuten gegeneinander. Nach einem sehr fairen Spiel trennten sich beide Mannschaften nach Spielende 1:1 unentschieden.

Fotos: Th. Dornfeld

2:0 Endstand für die Landsberger hieß es in der 4. Partie der laufenden Saison beim TSV Moorenweis.

In der 17. Spielminute fiel das erste Tor durch die Gäste aus Landsberg. Das Team von Trainergespann Drischberger und Korora konnte im Verlaufe der ganzen Partie mit engagierten Spielzügen und gelungenen Pässen in die Tiefe die nicht immer sattelfeste Abwehr des TSV Moorenweis das ein oder andere Mal ausspielen. Im Mittelfeld spielte das Team kompakt und in der Abwehr konnten die gegnerischen Angriffsbemühungen häufig bereits im Keim erstickt werden. Dazu stand im Landsberger Kasten ein bestens aufgelegter Torhüter, der alle Chancen der Moorenweiser zunichte gemacht hat.


Pressekonferenz: TSV Landsberg - TuS Holzkirchen 0:4

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Zum Seitenanfang