Aktuelle Seite: HomeBlog-BeiträgeBlog D-Junioren

D-Jugend U13

Erfolgreiches Wochenende für die D3

Das letzte Wochenende hatte es wahrlich in sich für die D3-Mannschaft des TSV Landsberg. Erst stand am Samstag das 4. Ligaspiel gegen den FC Emmering 3 auf dem Terminplan. Mit einem 5:0 Erfolg holte sich das Team die nächsten 3 Punkte für die Tabelle. Es war ein von Anfang an dominantes Spiel der Landsberger und folgerichtig fiel dann auch das 1. Tor für die Landsberger bereits in der 1. Halbzeit.

Weiterlesen...

Nach 27 Minuten läuft das Spiel

Bei ihrem dritten Spieltag in der D-Jugend musste das Team von Stefan Drischberger am Muttertag zum FC Aich (Fürstenfeldbruck). Das Spiel unserer Mannschaft lief wie gewohnt etwas schläfrig an. So auch am Sonntag. Gegen körperlich überlegene Spieler mussten unsere Jungs all ihre Wendigkeit und Fitness aufbieten, um so allmählich ins Spiel zu kommen. Der Gegner war nur darauf bedacht, unser Kombinationsspiel zu unterbinden und den TSV vom Tor weg zu halten. Das gelang den Aicher´n bis zur 27. Minute gut, denn bis auf einige wenige gefährliche Aktionen, plätscherte das Spiel so vor sich hin.

Basti Krischker erlöste die mitgereisten Fans dann mit einem sehenswerten Kopfballtor zum 1:0. Torschüsse auf das Landsberger Tor gab es in der ersten Hälfte keine.

Weiterlesen...

Es muss nicht Dubai sein

Was mit einer spontanen Idee begann, ist in einem "Mega-Starken-Wahnsinns-D3- Trainingslager vom 28.4. bis zum 1.5. 2017" geendet. Ich habe immer wieder von Bundesliga-Vereinen die Trainingslager im Kopf gehabt und dachte, warum nicht einmal mit meinen Jungs, so Stefan Drischberger, der Trainer der D3-Mannschaft des TSV Landsberg.

Gedacht, getan. Die Idee wurde umgesetzt, Eltern und Kinder waren sofort "Feuer und Flamme". Es wurde überlegt, geplant und endlich in die Tat umgesetzt. Als Ort sollte es Oberammergau sein.
Genauer, als Unterkunft die Jugendherberge und als Trainingsmöglichkeiten die nahe gelegenen Sportplätze des TSV Oberammergau. Beinahe vollzählig haben sich die jungen Fußballer am Freitagnachmittag am 3C-Park des TSV Landsberg zur Abfahrt eingefunden, übrigens handyfrei!

  • IMG_4591

Kinder, Eltern und vor allem die beiden Trainer/Betreuer Elmin Korora und Stefan Drischberger waren schon sehr nervös, wie das verlängerte Wochenende so ablaufen wird. Mit einem kleinen Transporter, in dem Trainingsmaterial, Trikots, Verpflegung für das Training, Sporttaschen und diverses Material untergebracht war und Eltern als Chauffeure ging die Fahrt los. Nach einer Stunde Fahrt hieß es in der megamodernen Jugendherberge erst mal einchecken, Zimmer beziehen und "ankommen". Die mitgefahrenen Eltern wurden verabschiedet und endlich konnte es so richtig losgehen.

Weiterlesen...

Die zweite Halbzeit bringt die 3 Punkte

Unterschiedlicher hätten die beiden Halbzeiten beim Auswärtsspiel der D3-Jugend des TSV Landsberg beim FC Eichenau 3 nicht sein können, zumindest vom Torabschluss. Die ersten 30 Minuten spielten sich fast ausschließlich in der Hälfte der Heimmannschaft ab. Landsberg erarbeitete sich eine Torchance nach der anderen, doch der gegnerische Torwart samt seinem Gehäuse wehrten sich erfolgreich gegen die Schüsse der Landsberger Stürmer. Innerhalb 14 Minuten hieß es sechsmal Ecke für Landsberg, aber der Kasten blieb wie vernagelt. Ein Freistoß von Michi Schmid verfehlte ebenso sein Ziel. Trainer, Spieler und Zuschauer waren leicht am Verzweifeln angesichts der drückenden Überlegenheit der Gäste.

Weiterlesen...

Einstand geglückt

Mit einem überzeugenden 4:1 Sieg bei der JFG Amperspitz 6 feierte die D3-Mannschaft von Stefan Drischberger ihren Einstand in der höheren Altersklasse. Und dabei hätte der Sieg noch deutlich höher ausfallen können, ja, wenn das Tor ein paar Zentimeter breiter und höher gewesen wäre.

Die Landsberger Stürmer bombardierten Tor und gegnerischen Torwart in der ersten Hälfte im Minutentakt. Doch kein einziger Ball erreichte das gewünschte Ziel. Dagegen reichte ein einziger schneller Konter der Neuestinger, um die Heimmnannschaft nach rund acht Spielminuten in Führung zu bringen. Bis zu dem Zeitpunkt hatte Landsberg schon sechs Chancen, davon drei Lattentreffer. Die Landsberger gaben nicht auf und setzten ihre Gegner weiterhin mit schnellen Pässen und tollen Abspielaktionen mächtig unter Druck, so dass sich das Match phasenweise ausschließlich in der gegnerischen Hälfte abspielte. Auch das Ecken-Verhältnis sprach eindeutig für Landsberg als Anwärter auf die drei Punkte.

Weiterlesen...

Seite 1 von 3

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Go to top