Aktuelle Seite: Home

Willkommen beim TSV Landsberg - Fussball

D1-Junioren holen erneut keine Punkte

Im zweiten Spiel der Rückrunde vergangenen Freitag hatten unsere D1-Junioren den SC Wörthsee zu Gast. Anstoß war um 18:30 Uhr im Hacker-Pschorr-Sportpark. Durch etliche krankheitsbedingte Ausfälle bei unserer Mannschaft lief das Spiel alles andere als gut. Bereits in der 17. Spielminute stand es 0:2 für den SC Wörthsee, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.
Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://www.tsv-landsberg-fussball.de/images/fussball/d_jugend/2012_03_30_d1_worthsee
Weiterlesen...

TSV schafft die Überraschung

Die Landsberger Fußballer haben für die Überraschung des Spieltags gesorgt. Beim Tabellenvierten Wolfratshausen gewannen sie mit 1:0. Matchwinner war ein Verteidiger. Von Dominic Wimmer

Eigentlich ist der TSV Landsberg in Wolfratshausen immer ein gern gesehener Gast - man schätzt sich und die Kicker vom Lech ließen als Geschenk meist auch die Punkte dort. Am Samstag lief es aber ganz anders. Gut, am Verhältnis hat sich zwar nichts geändert, aber die Punkte wurden diesmal mit nach Landsberg genommen. Durch eine couragierte Mannschaftsleistung und dank einer stabilen Verteidigung gewann der TSV bei den Farchetern mit 1:0. Mann des Tages war Sebastian Nichelmann. Der 23-jährige Innenverteidiger erzielte bereits in der 3. Minute den Siegtreffer per Kopf.

Weiterlesen...

Kresin will Reaktionen in der Mannschaft sehen

Trainer des TSV Landsberg muss die Niederlage gegen Fürstenfeldbruck auch erst verdauen Von Margit Messelhäuser

„Ich fühle mich wie ein geprügelter Hund.“ So beschreibt Landsbergs Trainer Sven Kresin seinen Gemütszustand nach der 0:2-Niederlage gegen Füstenfeldbruck. „Das waren jetzt zwei Heimspiele und zwei 0:2-Niederlagen, das muss auch ich erst einmal verdauen.“ Auch diesmal habe die Mannschaft „viele Sachen gut gemacht“, doch die zwei Fehler in der Abwehr seien sofort mit den Gegentoren bestraft worden. „Und wir können die Chance, die wir uns herausarbeiten einfach nicht verwerten“, hadert er mit dem Schicksal. Weiterlesen...

Vorstellung des neuen Fußball-Nachwuchszentrums

Unser sportlicher Leiter der Jugendfußballabteilung Lars Heiliger stellt heute das neue Fußball-Nachwuchszentrum vor.

logo nachwuchszentrum x520

Informieren Sie sich über das neue Ausbildungskonzept beim TSV Landsberg mit einem Klick auf das Logo !

Weiterlesen...

Die nächste Null-Nummer

TSV Landsberg unterliegt zu Hause gegen Fürstenfeldbruck mit 0:2 Von Margit Messelhäuser

Erst vor zwei Wochen hatten die Landsberger Zuschauer ein solches Spiel gesehen. Damals war der BC Aichach im Sportzentrum zu Gast – diesmal war es der SC Fürstenfeldbruck im Hacker-Pschorr-Sportpark. Beide Male spielte der TSV Landsberg gut mit – beide Male unterlagen die Gastgeber mit 0:2. Der angestrebte 8. Tabellenplatz ist damit in weite Ferne gerückt.
Änderungen in der Aufstellung hatte TSV-Trainer Sven Kresin angekündigt und tatsächlich mussten Stefan Strohhofer und Bajram Nebihi zunächst auf der Bank Platz nehmen. Kresin rückte in die 4er-Kette und Benjamin Hauke ins Mittelfeld. Es sah auch lange gut aus für die Landsberger. Man hatte die Gäste im Griff und die ersten Schüsse wurden sichere Beute von keeper Markus Obermeyer. Vor allem Brucks Torjäger Andreas Neumeyer, der gegen Wacker Burghausen drei Treffer erzielt hatte, war bei Sven Kresin praktisch abgemeldet. Mehr dazu in der Printausgabe des Landsberger Tagblatts. Weiterlesen...

Gelungene Premiere an der Seitenlinie

Reserve startet mit deutlichem 6:3-Sieg gegen Schwabmünchen II ins neue Jahr

Einen gelungenen Auftakt feierte der neue Trainer des TSV Landsberg II im Heimspiel gegen den TSV Schwabmünchen II. Martin Schmid, der ab der Winterpause den aus beruflichen Gründen zurückgetretenen Michael Höweler an der Seitenlinie ersetzt, und seine Mannschaft gewannen in einer umkämpften Partie mit 6:3.

Trotz großem Ballbesitzes des Gegners, war Landsberg die überlegene Mannschaft. Nach jeweils schön herausgespielten Kombinationen, brachten Patrick Steber (15.), Ralf Mätz (25.) und Christian Hirschvogel (40.) den Gastgeber zur Halbzeitpause mit 3:0 in Führung.

Weiterlesen...

Alles, was zählt, sind drei Punkte

TSV Landsberg steht vor dem Heimspiel am Samstag gegen Fürstenfeldbruck gehörig unter Druck. Partie findet im Hacker-Pschorr-Sportpark statt Von Margit Messelhäuser

Zwei Spiele – ein Punkt: So hatte man sich beim TSV Landsberg den Start nach der Winterpause nicht vorgestellt. Damit steht man bereits mächtig unter Druck, um den so wichtigen 8. Tabellenplatz zu erreichen. Wenn am Samstag um 15 Uhr der SC Fürstenfeldbruck im Hacker-Pschorr-Sportpark zu Gast ist, kann es deshalb nur ein Ziel geben: drei Punkte. „Nachdem wir zwei Punkte in Eching liegen gelassen haben, müssen nun drei Punkte her“, sagt Landsbergs Trainer Sven Kresin, noch dazu, da man zu Hause spielt. Das sei auch der Mannschaft bewusst. „Die Stimmung war gedrückt, denn jeder weiß um die Brisanz dieses Spiels und des Rests der Saison“, so Kresin. „Wir müssen eine Leistung abliefern, die wir in dieser Saison noch nicht abgerufen haben.“ Mehr dazu in der Printausgabe des Landsberger Tagblatts.
 

Dieser Artikel wurde vom Landsberger Tagblatt zur Verfügung gestellt:
Den original Beitrag im LT finden Sie HIER

Nicht auf dem Platz gewesen

TSV-Trainer kündigt Änderungen in der Aufstellung an

Über die Winterpause scheint sich wenig geändert zu haben: Einmal zeigen die Landsberger Fußballer eine ansprechende Leistung – wie gegen Aichach, dann geht wieder gar nichts – wie gegen Eching. „Nach diesem Spiel können wir noch froh sein, einen Punkt geholt zu haben“, sagt Landsbergs Trainer Sven Kresin, und das bei einem Gegner, der um den Klassenerhalt kämpft.

Mit dem großen Aufwand, den die Gastgeber betrieben hätten, sei seine Mannschaft einfach nicht zurechtgekommen, sagt Kresin. Woran es gelegen habe – „vielleicht haben wir den Gegner nicht ernst genug genommen“, mutmaßt er. Denn selbst konnte man nur ein paar Nadelstiche setzen. Insgesamt sei man aber in der ersten Halbzeit nicht richtig auf dem Platz gewesen. Weiterlesen...

D2-Junioren Herbstmeister im März

Die D2-Jugend des TSV Landsberg konnte sich am 17. März nachträglich die Herbstmeisterschaft sichern. Im Nachholspiel gegen den SC Gröbenzell erkämpften sie sich mit einem 4:1 Erfolg die Tabellenspitze.

Die Landsberger bestimmten von Beginn an das Spiel und gingen verdient mit 2:0 in die Halbzeitpause. Die zweite Spielhälfte war geprägt von beidseitigen energischen Angriffen. Gröbenzell kam dadurch zum zwischenzeitlichen Anschlußtreffer (2:1).

Der TSV setzte aber sofort nach und konnte durch zwei weitere Tore die Partie für sich entscheiden und somit als „Herbstmeister im März“ vom Platz gehen.

Seite 76 von 78

... lade Modul ...

TSV Landsberg auf FuPa

Go to top